Kalibirierung von CH-Pedals (P3D V3.4 unter W10P)

  • Guten Morgen,


    ich habe meine alten CH-Pedals (die noch mit einem Gameport ausgestattet sind ;-) "damals" an meinem neuen PC über einen USB-Adapter angeschlossen. Das funktioniert auch, aber ich (fast) bei jedem Start sowohl die Pedale über das USB-Gameeinstellungen-Menü kalibrieren und danach nochmals in den P3D-Einstlellungen.


    Das ist nicht ständig so, aber ich kann noch nicht nachvollziehen, wann genau man "nachkalibrieren" muss. Teilweise fliege ich nur ein Fluggerät, so dass ich ausschließen kann, dass zumindest die interne Kalibrierung der Rudder Pedals daran leidet, ab und zu andere Fluggeräte zu nutzen (ich switche öfters gerne mal zwischen dem Aerosoft-Airbus und der Alabeo Katana DA40).


    Im Moment muss ich teilweise auch öfters "kalibrieren", bis der Flusi die korrekte Einstellung übernommen hat. Dabei schaue ich mir erst das Gerät über die Windows-Kalibrierung an, und wenn die korrekt sind (d.h. die Schieberegler ordnungsgemäß nach links und rechts "funktionieren"), kalibriere ich im P3D-Control-Menü (Reset USB Rudder, Calibrate).


    Hat jemand ähnliche Probleme (gehabt) und ggfs. einen Lösungsvorschlag?


    Grüße

    Thomas

  • Hi Thomas,


    machst du Plug and Play oder nutzt du auch die Treiber und den Control Manager von CH? Letzteres solltest du unbedingt machen. Dann kannst du im CH Control Manager kalibrieren und der Rechner sollte sich eigentlich deinen Controller merken.

  • Wenn das nicht funktioniert, als ganz dumme Idee vielleicht die fsuipc-Ini mit der Achsenkalibrierung und die P3D.cfg in einem seperaten Ordner abspeichern und eine Batch-Datei schreiben, die vor dem Start des P3D diese Files immer in die entsprechenden Ordner schiebt. Dann müssten die Einstellungen und Kalibrierungen in der Theorie ja wieder da sein. :)

  • Hm.. ich könnt natürlich auch einfach vorher mal schauen, obs da Änderungen gab ;) Immerhin sehe ich bei dem Kalibrierungsvorgang von P3D, dass die Rudder ab und zu in der Range von 1-150 liegen, an anderen Tagen gehts nur von 1-75 (wobei auch die "1" manchmal eine "2, 3 oder 5) sein kann.... das verstehe ich eh nicht, wie die Range-Werte sich da unterscheiden können...

  • Also:

    1. Julius Vorschlag - macht absolut Sinn

    2. Wenn das nicht klappt halte ich Maxis Vorschlag für die beste Lösung.

    Gruß Toto
    :benz: 
    (Wollze ma en Daimler fahn, musse orntlich Bildung ham)
    262708.png klm_old_logo.png