weil wir schon lange keinen mehr hatten wa?

  • Es ist ein etwas stürmischer Morgen in Sydney, als wir zum Flieger kommen. Der Wind pustet mit 190/09G25KT die Feuchtigkeit in Form von Regen von der See her, und tief hängende Wolken mit 7 Achteln auf 500 Fuß laden zu einem kurz gehaltenen Walkaround ein.




    Aber gar kein Thema - unsere Boeing 737-800, VH-VXQ, mit dem Spitznamen "Retro Roo Two" macht eine wunderbare Figur und wir übernehmen sie gänzlich frei von MEL-Items.





    Auch den Papierkram haben wir schon dabei. Knapp zweieinhalb Stunden wird unser Hüpfer über die Tasmanische See auf die Südinsel Neuseelands dauern. Das Ziel heißt Queenstown, ein malerisch gelegener Ort, umgeben von gut 10.000 Fuß Bergen und dem langgezogenen Lake Wakatipu im Westen. Knapp 11 Tonnen Sprit inklusive Reserven befördern uns dorthin.







    Zum Pushback wird es hell.





    Cpt Mark Webber nimmt die Kurve mit Schwung...




    ...um sich dann mit Anlauf von Sydney's Piste 16L in die Luft zu erheben.







    Wenige Momente darauf durchbrechen wir die Wolken. Der Instagram-FO ist sehr angetan von der Szene, die sich ihm auftut.





    Der Flug über das Wasser zwischen Australien und Neuseeland erweist sich als ereignislos, sodass wir uns alsbald im Sinkflug über der gewaltigen Kulisse der Südinsel wiederfinden.









    Wir haben den RNAV GOLF auf die Piste 23 in Queenstown vorbereitet, ein GPS-geführter Trekkingpfad entlang der Täler im Osten des Platzes. Raus kommt man beim Wegpunkt QN603, auf der Minimum Descend Altitude von 4100 Fuß. Dann kommt der spaßige Teil: Ein flottes Circling, um die verbleibenden 3000ft Höhe zur Runway Elevation abzubauen und um den Karren auf die verlängerte Pistenachse zu manövrieren.

    Sollte das aus irgendeinem Grund nicht klappen, geleitet uns das Magenta sicher über den See hinaus auf eine Missed approach altitude von 10.000 Fuß.




    Im RNAV, vorne ums Eck läge der Platz.




    Im Circling











    "bit high eh?" meckert der FO.


    "ahh...no worries" entgegne ich.




    Passt doch! 1770m Piste liegen vor uns, zwei rot zwei weiß versichern uns den richtigen Gleitweg.





    Ein kurzes Rumms später (nothing less useful than runway behind you) sind wir angekommen.


    Lg Philipp


    amazing-airbus-a320-c9ai2z.jpg


    "Wahrscheinlich ist mir da auf FL170 nen Komodowaran oder sowas ins Triebwerk geflogen, keine Ahnung." Matthias D., Ornithologe

  • Moin, danke. Cooler Bericht. Ist das die ORBX Szenery? Wenn ja, bin ich aber ernüchtert von Quennstown, denn dort schaut es alles andere als so aus. Der Berg vorm Airport ist kleiner und der Seee dahinter um einiges größer.

    Wir sind vor zwei Wochen von dort mit einer Cessana Caravan zum Rundflug um und am Milford Sound gewesen. Inklusive Landung am Milford Sound Aipörtchen. Da liegen doch schon Welten zwischen Realität und Simulation.

  • Nicht sicher worauf du hinaus willst - das ist natürlich die ORBX Szenerie, und es mag durchaus sein, dass die in ihren Werken etwas Effekthascherei betreiben. Berge stehen ja einige um den Flughafen, sowie ein paar Hügel direkt im Anflug... Und der See käme mit Sicherheit bei einem Anflug auf die 05 besser zur Geltung, ich bin aber auf der 23 gelandet.


    Alles in allem schafft es ja heutzutage doch kaum ein Add-On oder Spiel, 1:1 die Realität abzubilden. Aber so ganz verkehrt kam mir ZQN jetzt nicht vor.

    Lg Philipp


    amazing-airbus-a320-c9ai2z.jpg


    "Wahrscheinlich ist mir da auf FL170 nen Komodowaran oder sowas ins Triebwerk geflogen, keine Ahnung." Matthias D., Ornithologe

  • Also ich war auch schon dort und die Szenerie ist sogar sehr gut getroffen. Klar auf den Bildern sieht man den See nicht so, weil er aus der anderen Richtung kommt. Ansonsten passt das alles sehr gut.


    Ich nutze die Szenerie mit der Photoscenery von Godzone, das passt noch etwas besser.


    Aber Größe der Berge und Größe der Seen, sowas passt in der Regel eigentlich fast weltweit, komische Beobachtung also.