Frames limitieren: Altes Thema, neue Ansichten?

  • Stimmt, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm!

    Ziehe die Frage zurück.


    Also intern limitieren, Process lasso benutzen um Core 0 freizuschaufeln, also nur P3d.exe auf Core 0, den Rest auf andere zwingen.

    Und dann mit FFTF experimentieren und Werte < 0.33 ausprobieren?

  • Hab jetzt auch mal FFTF auf 0.33 gestellt und die FPS auf 40 intern limitiert. Ist schon schöner ohne Blurries und mit Autogen


    Mit der NGX ist das FPS mäßig kein Problem, denke aber mit dem Labs wird die Begrenzung die FPS auf meiner Kartoffel unter meine persönliche Grenze bringen. Ganz besonders natürlich bei großen, intensiven Sceneries und Areas, wie London, FRA aber auch CGN z.B. im dunkeln. Muss es aber alles mal testen :)

    Gruß, Tobias


    "Kairo, ein genauso kaputter Flughafen wie AMS, nur mit mehr Sand..." - Magnus, 24.01.2018

    "Vielleicht hast du ein steifes Glied wenn die so zuckt..." - Jupp in Anspielung auf Max' Fahrradkette, 18.07.2018
    "Wir sind alle enorm flatulent, wegen des ganzen Weißbiers." - Schlund, 11.12.2016


    Intel i5 3570K @4.2Ghz | ASUS P8Z77-V | Corsair Vengeance 16GB DDR3 1600 MHz | MSI NVIDIA GTX 1060 Gaming X 6GB | 128GB Samsung EVO840 SSD | 1TB Seagate Barracuda HDD


    351552.png gvert27-future.png

  • Hab jetzt auch mal FFTF auf 0.33 gestellt und die FPS auf 40 intern limitiert. Ist schon schöner ohne Blurries und mit Autogen


    Mit der NGX ist das FPS mäßig kein Problem, denke aber mit dem Labs wird die Begrenzung die FPS auf meiner Kartoffel unter meine persönliche Grenze bringen. Ganz besonders natürlich bei großen, intensiven Sceneries und Areas, wie London, FRA aber auch CGN z.B. im dunkeln. Muss es aber alles mal testen :)

    Was hast Du denn sonst eingestellt?

    Prozessor: i7 2600k - Nvidia GTX 1080ti - DDR3 1866 16GB - Betriebssystem: Win10 64bit - P3D v4.3

  • Hab jetzt auch mal FFTF auf 0.33 gestellt und die FPS auf 40 intern limitiert. Ist schon schöner ohne Blurries und mit Autogen


    Mit der NGX ist das FPS mäßig kein Problem, denke aber mit dem Labs wird die Begrenzung die FPS auf meiner Kartoffel unter meine persönliche Grenze bringen. Ganz besonders natürlich bei großen, intensiven Sceneries und Areas, wie London, FRA aber auch CGN z.B. im dunkeln. Muss es aber alles mal testen :)

    Was hast Du denn sonst eingestellt?


    Inwiefern? ^^

    Gruß, Tobias


    "Kairo, ein genauso kaputter Flughafen wie AMS, nur mit mehr Sand..." - Magnus, 24.01.2018

    "Vielleicht hast du ein steifes Glied wenn die so zuckt..." - Jupp in Anspielung auf Max' Fahrradkette, 18.07.2018
    "Wir sind alle enorm flatulent, wegen des ganzen Weißbiers." - Schlund, 11.12.2016


    Intel i5 3570K @4.2Ghz | ASUS P8Z77-V | Corsair Vengeance 16GB DDR3 1600 MHz | MSI NVIDIA GTX 1060 Gaming X 6GB | 128GB Samsung EVO840 SSD | 1TB Seagate Barracuda HDD


    351552.png gvert27-future.png

  • Fliegst Du auf FFTF 0.01 und unlimitierte Frames? Ich erinnere mich noch daran, dass Du im Sommer mit Blurries zu kämpfen hattest, deswegen spannend was Du sonst eingestellt hast. Suche nämlich derzeit auch nach den optimalen Einstellungen, weil ich mit meiner Hardware auch ohne AI fast nicht über 15 FPS komme und das kann es nicht sein.

    Prozessor: i7 2600k - Nvidia GTX 1080ti - DDR3 1866 16GB - Betriebssystem: Win10 64bit - P3D v4.3

  • Fliegst Du auf FFTF 0.01 und unlimitierte Frames? Ich erinnere mich noch daran, dass Du im Sommer mit Blurries zu kämpfen hattest, deswegen spannend was Du sonst eingestellt hast. Suche nämlich derzeit auch nach den optimalen Einstellungen, weil ich mit meiner Hardware auch ohne AI fast nicht über 15 FPS komme und das kann es nicht sein.

    Ja, die hab ich auch mal ne Zeit lang im Griff gehabt. Aber mit dem FSL und immer komplexer, sowie Performance hungriger werdenden Szenerien, kamen die Blurries und das fehlende Autogen erneut auf.


    Daher teste ich aktuell FFTF 0.33 und die FPS intern auf 40 limitiert. Damit bleiben Blurries aus und Autogen ist immer vorhanden. Mit der NGX soweit kein Problem, da bleiben noch genug FPS übrig, wobei das in CGN bei der Landung eben dann doch deutlich weniger war als im vernebelten Kopenhagen :/


    Spannend wirds aber bei mir wie groß die FPS Einbußen für das Autogen beim FSLabs werden. Da befürchte ich, wie oben beschrieben, das meine Kartoffel das am Ende nicht mehr so leicht wegsteckt und der Labs deutliche Einbußen hat. Ich hoffe ja das bald das Update mit dem ausgelagerten Flight Model für den Airbus kommt, dann sollten die FPS, wie auch bei der Dash 8 von Majestic, kein Problem mehr darstellen.

    Gruß, Tobias


    "Kairo, ein genauso kaputter Flughafen wie AMS, nur mit mehr Sand..." - Magnus, 24.01.2018

    "Vielleicht hast du ein steifes Glied wenn die so zuckt..." - Jupp in Anspielung auf Max' Fahrradkette, 18.07.2018
    "Wir sind alle enorm flatulent, wegen des ganzen Weißbiers." - Schlund, 11.12.2016


    Intel i5 3570K @4.2Ghz | ASUS P8Z77-V | Corsair Vengeance 16GB DDR3 1600 MHz | MSI NVIDIA GTX 1060 Gaming X 6GB | 128GB Samsung EVO840 SSD | 1TB Seagate Barracuda HDD


    351552.png gvert27-future.png

  • Fliegst Du auf FFTF 0.01 und unlimitierte Frames?


    Wie oben von Juri beschrieben: Das bringt nix. Unlimitierte Frames haben zur Folge, dass der FFTF Wert ignoriert wird.


    Meine Settings sind nach ewigem probieren wie folgt: FFTF 0.15, 31FPS limitiert, 30Hz Monitor und Vsync on


    Alles auf den Labs zugeschnitten.

  • Wenn du VSync an hast, dann limitiert er doch eh auf 30, oder?


    Nach zahlreichen Testrunden mit Framelimit 30 und FFTF bei 0.33 muss ich sagen, dass man die meisten Frames mit den drei Autogenreglern rausholen kann. Vor allem Reichweite geht hier auf meinem System stark auf die Performance.


    Den ultimativen Rape muss ich aber noch testen: Mit dem FSLabs nach Heathrow rein.

    Liebe Grüße,
    Julius
    germanyt1a3m.png|croatiaifycw.png|united-kingdomq3bf5.png |

    Win7 64-Bit | Intel Xeon E3-1231@3.4Ghz | Asus GTX 1070 |

    liverbirdg2im5.png

  • Genauso würde ich das auch gerne machen Flo aber leider unterstützt mein Monitor keine 30Hz. Aber das ist die Empfehlung die ich jedem mit einem 30Hz Monitor geben würde, natürlich mit variierendem FFTF Wert (je stärker die CPU, desto weiter kann der runter). Was man noch probieren kann ist die Triple Buffering Option in P3D, die soll wohl bei manchen einen noch flüssigeren Bildablauf ergeben.


    Boeingman Bei mir knallt auch der Draw Distance Regler mit Abstand am meisten rein, ich habe ihn mittlerweile wieder auf Medium stehen.

    In den Alpen staut sich alles, wie im Sack. - Christopher M. (approved by Matze)

  • Wenn du VSync an hast, dann limitiert er doch eh auf 30, oder?


    Nach zahlreichen Testrunden mit Framelimit 30 und FFTF bei 0.33 muss ich sagen, dass man die meisten Frames mit den drei Autogenreglern rausholen kann. Vor allem Reichweite geht hier auf meinem System stark auf die Performance.


    Den ultimativen Rape muss ich aber noch testen: Mit dem FSLabs nach Heathrow rein.

    Ganz genau. Mit 30FPS hat der P3D ja aber in der Regel nur 29FPS, deswegen die 31.

  • je stärker die CPU, desto weiter kann der runter

    ich habe scheinbar echt ein Verständnisproblem:

    Ich hätte es genau anders herum gedacht; je schwächer die CPU desto mehr (als 33% default) möchte ich freischaufeln, also runter mit dem Wert.

    So bliebe für "den Rest" mehr Leistung. Der Preis sind dann halt fehlendes Autogen/Blurries; der Nutzen eine flüssigere Darstellung.

    Daher ja auch der Tweak mit FFTF=0.01, der mal durch die Foren geisterte. - Hab ich zumindest gedacht.


    kurze OT Frage:
    Was ist dann besser: i7 8700K@5GHz oder i9 9900K ohne wesentliches OC?

  • Ist das jetzt am ende nicht doch alles sehr theoretisch geworden, eine Performance Steigerung ist doch praktisch nicht da, oder?

    194294.png

    Disinformation is a weapon of mass destruction, Racism is a weapon of mass destruction, Fear is a weapon of mass destruction

  • externe Limitierung bringt sehr wohl was, das stimmt schon... mache ich auch. Aber das ganze CPU Gedöns etc., für mich reine Placebos.

    194294.png

    Disinformation is a weapon of mass destruction, Racism is a weapon of mass destruction, Fear is a weapon of mass destruction

  • externe Limitierung bringt sehr wohl was, das stimmt schon... mache ich auch. Aber das ganze CPU Gedöns etc., für mich reine Placebos.

    Also der FFTF Tweak bei limitierten Frames bringt bei mir schon deutliche Unterschiede in der Performance. Mit 0.01 läuft der Fluss schneller, dafür lädt das Autogen nicht mehr bzw erst im final Approach. Mit 0.33 läuft das Autogen super, aber die Frames sind Käse.


    Alles bezogen auf den Labs. PMDG Flieger sind auch mit unlimited Frames kein Problem. Da lädt alles zügig.

  • Ich denke der Labs zwackt sich einfach vergleichsweise viel Leistung von Core 0 ab. Andere Add-ons tuen dies weniger aggressiv, weshalb eben auch das Blurry Problem weniger stark zum Vorschein tritt.

    Einfluss nehmen kann man darauf nur mit besagter FFTF.

    Custom Loop - Intel Core i9 7900X (delidded) @4,6 GHz all core - MSI X299 Gaming Pro Carbon - 32GB 3200 MHz CL14 - GTX 1080ti @2,1GHz Powermod