Router und so........

  • Oha... erinnert mich extrem an "Das Ding ist furchtbar hässlich, gibt es nichts schöneres?" :|

    Habe den Eimer von FritzBox dann im Bücherregal hinter ein paar Bücher versteckt und der Hausfrieden war wieder hergestellt.

    Irgendwie bin ich ja froh, dass es noch mehr Leute mit diesen Problemen gibt, wir sollten eine Selbsthilfegruppe einrichten und zur Befreiung der unterdrückten Männer und FritzBoxen beitragen. 8o

  • ....kann man im übrigen beliebig auf viele alltägliche Dinge erweitern.
    Ich werde morgen Einrichten, nachdem ich den Orbi mal eben schnell (ging wirklich so) in meinen Verteiler (zyxel Gs2210) gehängt habe.

    Und W-Lan, nebst Passwort auf einem Zettel notiert habe.

    Das W-Lan ist schon wirklich sehr, sehr schnell. Ich berichte


    PS:


    Meine Tante hatte jetzt den witzigen Fall, das die Telekom einfach mal so zum, 1.1 auf Voip umgestellt hatte.

    Wie der Italiener sagt; rien ne va plus. Also habe ich da auch Parallel geholfen. Stundenlang mit der Hotline telefoniert, eine Fritzbox gekauft und der Nachbar hat das dann eingestoepselt. Seit gestern (3 Wochen!!!! nach Umstellung) Kann die gute Frau (74) wieder telefonieren und ins Internet.


    Nur Drucken kann sie noch nicht. Da sie in Doatmund wohnt, habe ich Ihr folgenden Hilfreichen Text geschrieben (sie mag es gar nicht, wenn meine "Kollegen" und ich dem Dativ verwechseln ^^).



    Guten Morgen liebe Tante B


    Getz bin ich richtig meschugge im Kopp von dat ganze.

    Kann doch nich so schwer sein, die Tante am Drucken zu bekommen. Richtig. Isset auch nich!

    Getz hat nur der Nachbar dat Passwort für dem W-Lan nich umgestellt. Auffe einen Seite is dat gut, aber nich wirklich.


    Dann will ich dich ma zeigen, wie Du dem Passwort finden tus.

    Ich nehme ma an, dem Router (also dat neue FritzBoxTeil) steht aufem Dachboden. Da musse getz ma hindackeln.

    Am besten nimmse Dich ne Lupe, nen Bleistift und nen Zettel mit.

    Dan drehse dat Teil aufem Ruecken (muss also aufe Unterseite suchen).


    Damit Du nich auch vom ganzen Gerede verwirrt wirs, gibbet getz ma einfach ein Foto.


    313.png


    Getz fragse Dich ab: Wie kommt dem Bengel an ein Foto von mein Router. Dat is gar nich deiner! Dat is nen Billdken, dat ich in dem Internetz gefunden hab.

    So sollte dat aber aufe Unterseite von dein Router auch aussehen. Also so nen Zettel muss da draufkleben.

    Auf den Etikett steht

    1. WLAN-Funknetz - dat is dem Namen von dein W-Lan
    2. WLAN-Netzwerkschluessel (WPA2) – Dat is getz dat Passwort wasse brauchs um dem Drucker ins W-Lan zu hängen.

    Dat notierse Dir.


    Dann gehse zu dein Drucker. Getz habe ich wieda in dat Internetz wat gefunden:

    1. Schalten Sie den Drucker ein, wenn er nicht bereits eingeschaltet ist.
    2. Tippen Sie auf dem Bedienfeld des Druckers auf das Symbol „Wireless“ .
    3. Der Bildschirm Wireless-Übersicht erscheint.
    4. Tippen Sie auf Einstellungen und dann auf Einrichtungsassistent für kabellose Netzwerke.
    5. Folgen Sie den Anleitungen auf dem Bedienfeld, um den Drucker mit dem Wireless-Netzwerk zu verbinden.


    Am besten machse dem Drucker aufem Dachboden aus und du solltest wieda mit schmackes Drucken können.

    Wenn nich, kannse ja deine Persoenliche Familien-Heim-Systemadministrator-Helpline-fürallesverantwortliche anrufen.


    Tschoekes und viel Erfolch,


    Torto

    Gruß Toto
    :benz:
    (Wollze ma en Daimler fahn, musse orntlich Bildung ham)
    262708.png klm_old_logo.png