Germania - Insolvenz / Flugbetrieb eingestellt

  • Jetzt hat es die nächste Airline erwischt. Germania hat mit sofortiger Wirkung den Flugbetrieb eingestellt und ist insolvent...


    https://www.flygermania.com/de…ia-flugdienste-gmbh-inso/

    Gruß, Tobias


    "Kairo, ein genauso kaputter Flughafen wie AMS, nur mit mehr Sand..." - Magnus, 24.01.2018

    "Vielleicht hast du ein steifes Glied wenn die so zuckt..." - Jupp in Anspielung auf Max' Fahrradkette, 18.07.2018
    "Wir sind alle enorm flatulent, wegen des ganzen Weißbiers." - Schlund, 11.12.2016


    Intel i7 8700K @3,7Ghz | MSI MPG Z390 Gaming Plus | Corsair Vengeance 16GB DDR4-3000MHz | MSI NVIDIA GTX1060 Gaming X 6GB | be quiet! Dark Rock 4 | 250GB Samsung EVO860 SSD | 1TB Samsung EVO860 SSD


    351552.png gvert27-future.png

  • Und wieder eine weg. Und Carsten und der Ir(r)e reiben sich die Hände.


    Ernste Frage: Woran lags? Die Kerosinpreise allein können nicht schuld sein. Zu viele Mitarbeiter? Zu wenige Nachfrage seitens Kunden?

    Liebe Grüße,
    Julius
    croatiaifycw.png|united-kingdomq3bf5.png

    Win7 64-Bit | Intel Xeon E3-1231@3.4Ghz | Asus GTX 1070 @ 4K | 16GB RAM | P3D4.4 & DCS2.5

    liverbirdg2im5.png

  • Und wieder eine weg. Und Carsten und der Ir(r)e reiben sich die Hände.


    Ernste Frage: Woran lags? Die Kerosinpreise allein können nicht schuld sein. Zu viele Mitarbeiter? Zu wenige Nachfrage seitens Kunden?


    Der kurzzeitige Liquiditätsbedarf bei Germania war entstanden, da insbesondere unvorhersehbare Ereignisse wie massive Kerosinpreissteigerungen über den Sommer des vergangenen Jahres bei gleichzeitiger Abwertung des Euros gegenüber dem US-Dollar, erhebliche Verzögerungen bei der Einflottung von Fluggerät sowie eine außergewöhnlich hohe Anzahl technischer Serviceleistungen an der Flotte das Unternehmen in großem Umfang belastet hatten.

    Gruss Reinhard,
    zu Hause in Sichtweite zum Airport EDDP


    Condor-VA Mitglied CFG144
    123919.png

  • Die Großen können durch hedging Schwankungen im Kerosin-preis viel besser auffangen (wir haben dafür sogar eine eigene Abteilung.

    Außerdem können Schwankungen in der Flotte durch verschieben (unter dem Zeitlimit der Gesetzlichen Schadensersatszahlungen) von Registrations aufgefangen werden. Bei einem Flugzeugausfall nimmt man eine andere Maschine und lässt die Wartung das defekte Flugzeug reparieren und schiebt es irgendwo wieder in den Umlaufplan ein. Dafür braucht man aber eine Ausreichend große Flotte.
    Wenn ich dann noch lese "20 kg Freigepäck" haben es diese Leute nicht gelernt.
    Mittlerweile ist es oft Usus, das man sehr günstige Tickets ohne Gepäck und teurere mit Gepäck anbietet.

    Mixed Fleet 29 Airbus und 7 Boeing (und dann auch noch die 700). Das kostet Geld.
    Wenn man dann auch noch Pech hat (verzögerte Lieferungen) und Technische (teure) Defekte, dann ist bald Schluss.

    Gruß Toto
    :benz:
    (Wollze ma en Daimler fahn, musse orntlich Bildung ham)
    262708.png klm_old_logo.png

  • Ohh mann wie bitter. Wirklich ein trauriger Tag für die deutsche Luftfahrt;(


    Ich bin selber nie mit Germania geflogen aber dafür habe ich sie regelmäßig im Sim genutzt. Mir war die Airline irgendwie sehr symphytisch, vielleicht weil sie so ein bisschen ein Underdog waren.


    Ich hoffe es gibt schnell eine Lösung.


    Die Entwicklung des deutschen Luftverkehr Marktes ist erschreckend.

    Prozessor: i7 2600k - Nvidia GTX 1080ti - DDR3 1866 16GB - Betriebssystem: Win10 64bit - P3D v4.3

  • Damit sind für den Sommer die nächsten Ausfälle und Verspätungen schon vorprogrammiert.

    Bin auch gerne mit Germania geflogen in den Neunzigern. Germania war auch für uns in Sachsen die einzige Möglichkeit direkt nach Malaga und Faro zu fliegen. Das ist nun leider auch Geschichte.

    Mal sehen wer der Nächste ist. Condor spart ja nun auch schon am Inflight Entertainment. Erst fiel das Essen weg, dann gab es nichtmal mehr Wasser für lau.

    Gruss Reinhard,
    zu Hause in Sichtweite zum Airport EDDP


    Condor-VA Mitglied CFG144
    123919.png

  • Das liegt halt daran, dass die Leute immer billig haben wollen.

    Wobei mich ein fehlendes Essen oder Getränke auf einem 3h Flug jetzt nicht wirklich stört.

    sigvjs9m.png

    "...mit abnehmender Zunahme..." - Tobias G., 18.11.2018

    "Wie oft überquerte die Atlantik den Ozean?" - Toto v. K., 24.03.2018, im Bezug auf einfache Quizduellfragen

    Intel i5-4670k @ 4,2GHz | MSI Z87-G45 | Corsair Vengeance 8GB DDR3 1600 MHz & Crucial Ballistix Sport 8GB DDR3 1600MHz | Gainward GTX 1080 Phoenix GS | 60GB Kingston V300 SSD & 240GB Sandisk SSD Plus | 1TB Seagate Barracuda HDD | BeQuiet! Power Zone 650W

  • Das liegt halt daran, dass die Leute immer billig haben wollen.

    Das stimmt so nicht ganz. Der allgemeine Trend geht wieder in Richtung Preiserhöhung. Ruinöse Ticketpreise waren (ja, "waren") für die kleineren verherend. Die etablierten Kandidaten haben da nur zur Verdrängung und bereinigung des Marktes mitgemacht. Der beste Preis ist dem Kunden letztendlich egal, wenn das Produkt nicht mehr stimmt. Lufthansa hat das bereits realisiert und nimmt wieder Geld in die Hände. Und KLM, als weiteres "gesundes" Beispiel, handhabt das ähnlich. easyJet übrigens auch - dort fährt man auch keine um jeden Preis billig Strategie.


    Ja, natürlich gibt es die "preissensible" Kundschafft. Aber die machen mit ihrem Urlaubsflug einmal im Jahr, ggf. noch weniger, aber nun mal nicht den Löwenanteil aus. Und mit den "großen sechs" LCC Ryanair, easyjet, Eurowings, Norwegian (noch), Vueling/Level und zunehmend Wizzair ist eben genug Auswahl da.


    Die Zeit der Nischenairlines ist vorbei. Mit ethnischem Verkehr kommt man nicht mehr unheimlich weit und mit Kontingenten auf den "großen" Verfügbar, wieso sollten Reiseveranstalter das Riskio der Insolvenz einer Nischenairline eingehen? Hinzu kommt, dass Turkish Airlines und allen voran SunExpress ihr Netzwerk zu Gastarbeiterdestinationen weiter ausbauen und nochmals das Leben schwerer machen.


    Ich mochte Germania auch - beding; nicht immer - aber ich möchte behaupten, dass rapide Kostenanstiege nur der letzte Sargnagel war. Ich finde es Schade; habe Freunde und Bekannte bei Germania - jetzt ohne Job. Aber man hat zu lange mit Veränderungen gewartet, wichtige Entscheidugen verschoben und ist - das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung - mit zu schnellem Tempo gewachsen. Drei Airlines unter einem Dach, ein äußerst breites Geschäftsfeld und keine klare, erkennbare Richtung. Das ging noch nie gut.

    767sqjju.png


    "Ja, ja! Dig, dig, dig am Arsch!" - ChrisTXL zum Airbus in der SID.


    "Ein Castle und ein Shrine. Das japanische Equivalent zu Bahnhofskneipe und Currywurst-Bude." - JuriA340 bei der Urlaubsplanung.

  • Wenn ich so die ein oder andere Meinung hier lese habe ich manchmal das Gefühl es wird die Größe der Bundesrepublik überschätzt. Wozu braucht es denn hier zig Airlines? Wir sind doch nicht in den USA wo ich 6h von einer Küste zur anderen fliege. Hier bei mir sind es knappe 2h mit dem Fahrrad. Und für welche Urlaubsziele ist denn Germania, Condor und TUI gut?! Malle, Kanaren, Griechenland. Und dafür gibt und gab es genug Airlines. Wer für 50€ zum feiern an den Ballermann fliegen möchte, muss sich nicht wundern wenn es selbst das Wasser nicht mehr umsonst gibt. Aber für den Zielmarkt gibt es Ryanair und Easyjet. Und Eurowings im Zweifel auch noch. Fernziele wurden von den Urlaubsfliegern außer Condor noch nie angeflogen. Wozu auch? Eine Qatar, Emirates oder Singapore Airlines sind um Welten besser als Lufthansa und alles was es hier gab und gibt. Ob Spohr nun die paar Airbusse mehr oder weniger hat ist letztlich vollkommen egal. Es belebt Germania und Air Berlin auch nicht wieder. Und das wieder mal Arbeitsplätze den Bach runter gehen ist traurig, ja, aber nicht zu ändern. In der IT wo ich arbeite konsolidiert sich auch immer mehr und man muss selber in die Zukunft schauen und abwegen ob der Job bei der Firma krisensicher ist. Wenn nicht, dann zieht man weiter, da hin wo es mehr Geld und mehr Sicherheit gibt. In Deutschland nennt man das arrogant und selbst verliebt, in den USA schlicht “new Wave Generation “

  • Ernste Frage: Woran lags?


    Ich kopier hier einfach mal meinen Beitrag aus dem airliners.de-Forum rein, in dem ich meine Gedanken ein bisschen zusammengefasst habe:



    Zwei Gedanken, die mir ihm Rahmen der Insolvenz im Kopf umherschwirren:


    Ich finde die Entwicklung besonders erschreckend, weil Germania jahrelang als Bank im deutschen Luftverkehr bekannt war. Bischoff hat die S.A.T. mit viel unternehmerischem Feinsinn extrem vermögend gemacht, Flieger waren genauso wie ein Hotel im Ownership. Ich kann mich noch gut erinnern, als bei der AB-Pleite ein paar Wenige gemahnt haben, Germania wird es auch bald an den Kragen gehen, haben Viele lachend abgewunken und auf diese Vermögenswerte verwiesen. (Ich war auch einer der Vielen.)

    Ich kann verstehen, warum Erik Bischoff die Sorge hatte, dass Balke das Lebenswerk seines Vaters zerstört. (Er soll ja leider auch mit der Sorge Recht behalten haben.) Germania ist nicht durch Eigeninitiative, Einzelplatzverkauf und mutige Expansionen so groß geworden, sondern hat eigentlich immer damit Gewinn gemacht, dass man das unternehmerische Risiko, die Kapazität zu vermarkten, an andere ausgelagert hat und nur das Flugmaterial bereitgestellt hat.


    Was ich nicht verstehe, sind die Entwicklungen der letzten 12 Monate. Man geht nicht von heute auf morgen Pleite, und mir kann auch keiner erzählen, dass Balke Anfang Januar mal so nebenbei einen Blick aufs Bankkonto geworfen hat und da auf einmal ein riesiges Loch von 15 Mio. Euro entdeckt wurde. Man merkt doch, wenn man mehr Geld verbrennt als man einnehmen kann, und nach Jahren in der Branche sollte man doch auch so viel Unternehmertum entwickelt haben, Mitte der Sommersaison Pi mal Daumen mal Fensterkreuz zu überschlagen, wie viel Reserven man für den harten Winter braucht. Die Entwicklungen rund um Small Planet und Azur Air haben Germania dabei ja sogar noch in die Hände gespielt. Trotz der eigenen finanziellen Lage hat man weiter fleißig Flieger eingeflottet, zuletzt noch die D-ASTS vor weniger als einer Woche, obwohl jeder Flottenzuwachs auch mit einer initialen finanziellen Belastung verbunden ist. Das Airlines Pleite gehen, ist nichts neues und auch selten verwunderlich, aber dass Airlines mitten in einer großen Expansion ohne auch nur den Funken einer Restrukturierung Pleite gehen, ist zumindest für mich ein Novum und es wäre wirklich interessant zu erfahren, welche Vorgänge da im Hintergrund statt gefunden haben.


    Für mich sieht es so aus, als wäre das Konstrukt Germania nicht nur gegen die Wand gefahren worden, sondern als hätte man 5 Meter vor der Wand noch mal so richtig aufs Gaspedal gedrückt oder zumindest nicht gewusst, wo eigentlich die Bremse zu finden ist.

  • Doch, die BEV z.B. :D

    sigvjs9m.png

    "...mit abnehmender Zunahme..." - Tobias G., 18.11.2018

    "Wie oft überquerte die Atlantik den Ozean?" - Toto v. K., 24.03.2018, im Bezug auf einfache Quizduellfragen

    Intel i5-4670k @ 4,2GHz | MSI Z87-G45 | Corsair Vengeance 8GB DDR3 1600 MHz & Crucial Ballistix Sport 8GB DDR3 1600MHz | Gainward GTX 1080 Phoenix GS | 60GB Kingston V300 SSD & 240GB Sandisk SSD Plus | 1TB Seagate Barracuda HDD | BeQuiet! Power Zone 650W

  • Man geht nicht von heute auf morgen Pleite

    Das nicht, aber es gibt tatsächlich Unternehmen die steuern mit einer Verbissenheit und Arroganz darauf zu, das man es für Absicht halten kann. Ich arbeite (noch) in einem solchen...

  • Gruß, Tobias


    "Kairo, ein genauso kaputter Flughafen wie AMS, nur mit mehr Sand..." - Magnus, 24.01.2018

    "Vielleicht hast du ein steifes Glied wenn die so zuckt..." - Jupp in Anspielung auf Max' Fahrradkette, 18.07.2018
    "Wir sind alle enorm flatulent, wegen des ganzen Weißbiers." - Schlund, 11.12.2016


    Intel i7 8700K @3,7Ghz | MSI MPG Z390 Gaming Plus | Corsair Vengeance 16GB DDR4-3000MHz | MSI NVIDIA GTX1060 Gaming X 6GB | be quiet! Dark Rock 4 | 250GB Samsung EVO860 SSD | 1TB Samsung EVO860 SSD


    351552.png gvert27-future.png

  • Wow. Die Jahre ziehen ins Land, aber deine Ignoranz verblüfft einfach immer wieder.

    Hast du das jetzt einfach nur aus Prinzip gesagt, weil wir es von dir erwarten, oder ist da noch mehr dahinter?

    Ich dachte, das wär selbsterklärend was er für Stuss redet, aber wenn du das nochmal aufgedröselt möchtest...:


    1)

    USA wo ich 6h von einer Küste zur anderen fliege. Hier bei mir sind es knappe 2h mit dem Fahrrad

    Germania flog nicht innerdeutsch, also dürfte es herrlich irrelevant sein, wie schnell er an der schmalsten Stelle der Republik von der Nord- zur Ostsee strampelt.



    2)

    Fernziele wurden von den Urlaubsfliegern außer Condor noch nie angeflogen.

    LTU, Air Berlin, Eurowings, LH Jump...





    3)

    Eine Qatar, Emirates oder Singapore Airlines sind um Welten besser als Lufthansa und alles was es hier gab und gibt.

    Starkes Stück, Ansichtssache, und allgemein gesehen mit Sicherheit auch nicht korrekt.




    4)

    Und für welche Urlaubsziele ist denn Germania, Condor und TUI gut?! Malle, Kanaren, Griechenland. Und dafür gibt und gab es genug Airlines

    ...und die großen Reiseveranstalter halten an ihren eigenen Airlines fest, obwohl es ja genug Airlines gibt. Schön blöd!


    Natürlich gibt es viele Airlines. Natürlich wird sich das in Zukunft noch ändern. Aber die Erfahrung hat eben doch gezeigt, dass es in der Nische Bedarf gibt für kleinere Anbieter - wer weiß, womöglich gäbe es Air Berlin noch, hätten sie sich damals auf das beschränkt, was sie konnten, nämlich aus der Fläche heraus die Urlauber karren.

    Auch für so Häfen wie Erfurt oder Rostock wird sich schon wieder jemand finden - ich schätze mal, es wird eben keine deutsche (sondern z.B. Corendon, Freebird Europe) oder gar europäische Airline werden (etwa FlyEgypt, Air Cairo, Almasria und wie sie alle heissen).


    Willst du jetzt allen Airlines außer easyJet, Ryanair, Qatar, und Emirates die Existenzberechtigung absprechen, weil wegen?:hm:


    Gut, nichtsdestotrotz, Konsolidierung is happening, der Absatz hat bei Herrn K. noch am ehesten Substanz.

    Lg Philipp


    amazing-airbus-a320-c9ai2z.jpg


    "Wahrscheinlich ist mir da auf FL170 nen Komodowaran oder sowas ins Triebwerk geflogen, keine Ahnung." Matthias D., Ornithologe