Trainsimmer - erfüllt euch den Traum ....

  • Nix, ich hab ja schließlich auch keine Ahnung von Eisenbahn. :)

    sigvjs9m.png

    "...mit abnehmender Zunahme..." - Tobias G., 18.11.2018

    "Wie oft überquerte die Atlantik den Ozean?" - Toto v. K., 24.03.2018, im Bezug auf einfache Quizduellfragen

    Intel i5-4670k @ 4,2GHz | MSI Z87-G45 | Corsair Vengeance 8GB DDR3 1600 MHz & Crucial Ballistix Sport 8GB DDR3 1600MHz | Gainward GTX 1080 Phoenix GS | 60GB Kingston V300 SSD & 240GB Sandisk SSD Plus | 1TB Seagate Barracuda HDD | BeQuiet! Power Zone 650W

  • Nur mal so zur Einordnung. Ich habe bei der DR den Beruf Facharbeiter für Eisenbahntransporttechnik gelernt. Das umfasste alles "nichttechnische" im Betrieb und Verkehr. Ich arbeite seit 36 im Wechseldienst als Zf. Meine Frau arbeitet als kaufmännische Angestellte in einer IT Firma Mo-Fr, Gleitzeit und hat am Monatsende Netto genau soviel wie ich in der Gehaltstüte. Auf der Lohnsteuerkarte stehen am Jahresende ca. 2000 Euro mehr und Rente sind es laut Rentenbescheid auch 200 Euro mehr.

    Gruß Thomas (online (Callsign)824) Mit FS2004 unterwegs... :thumbsup:
    Liebe Grüße auch an die NSA :cool:
    127942.png H3.gif Thojo.png

  • Meine Frau arbeitet als kaufmännische Angestellte in einer IT Firma Mo-Fr, Gleitzeit und hat am Monatsende Netto genau soviel wie ich in der Gehaltstüte....

    Mein Reden, das Gehalt ist für diesen Job ein Witz. Und nun komm mir keiner mit seinen Zulagen, in dem Moment in dem Du mal länger ausfällst, helfen die die Zulagen auch nicht. Beim Krankengeld z.Bsp. werden sie nicht berücksichtigt, da ist dann mal fix ein noch fetteres Loch in der Haushaltskasse als es durch das Krankengeld eh schon ist und was ist im Urlaub? Zulagen sollte man meiner Meinung nach nie in sein Gehalt einrechnen, ist schön wenn man welche bekommt, aber fest hat man nur sein Grundgehalt und nur mit dem Betrag kann man fest rechnen und seine Zukunft planen.

  • Meine Frau arbeitet als kaufmännische Angestellte in einer IT Firma Mo-Fr, Gleitzeit und hat am Monatsende Netto genau soviel wie ich in der Gehaltstüte....

    Zulagen sollte man meiner Meinung nach nie in sein Gehalt einrechnen, ist schön wenn man welche bekommt, aber fest hat man nur sein Grundgehalt und nur mit dem Betrag kann man fest rechnen und seine Zukunft planen.

    Eben, und sie sind, wie bereits angeklungen, oft durch ungünstige, mehrbelastende Arbeitsbedingungen und -zeiten "erkauft".