Rezept vom 27.11.2019 - MRLB

  • In Costa Rica gibt es natürlich Gallo pinto. Zum Frühstück, zu Mittag oder zum Abendessen - sucht es euch aus. Da kann man einfach alles in eine Pfanne schmeißen und braten - das dürfte sogar mir gelingen.


    mrlb_kochen_1bojmo.jpg


    Für 4 Portionen braucht man:

    300g Reis

    1½ Liter Gemüsebrühe

    2 Zwiebel(n)

    4 Paprikaschote(n), rote und grüne

    1 EL Butter

    2 Dosen Bohnen, schwarze oder rote

    1 EL Koriandergrün, gehackt

    Sauce (Salsa Lizano, ersatzweise Worcestersauce)

    Salz und Pfeffer


    (Äh, wo ist hier das Fleisch? Na, egal)


    Reis in der heißen Brühe ca. 20 Min. zugedeckt garen, abgießen und abtropfen lassen. Zwiebeln schälen, Paprika putzen, alles fein würfeln und in der heißen Butter anbraten. Reis zugeben und mitbraten. Bohnen mit ein wenig Bohnensud zufügen. Der Reis bekommt vom Sud eine leicht rötliche (oder schwarze) Farbe. Koriander zugeben, mit Salsa Lizano, Salz und Pfeffer abschmecken.


    Dazu reichen wir Don Diegos Ensalada de Palmitos con tomates y cebolla, einen Salat mit Palmherzen aus Costa Rica.


    mrlb_kochen_20aks2.jpg


    Für den Salat:

    4 Fleischtomate(n), in dünne Scheiben geschnitten

    1 Zwiebel(n), in dünne Ringe/Halbringe geschnitten

    1 Dose Palmenherzen, (Palmitos/Heart of Palm)


    Für das Dressing:

    1 Limone(n), den Saft

    2 TL Dijonsenf

    4 EL Olivenöl


    Die Tomaten in Scheiben schneiden und auf Tellern anrichten. Die Zwiebelringe über den Tomaten verteilen. Die Palmherzen aus der Dose in ein Sieb geben und gründlich abspülen. In 1 cm - Stückchen schneiden und ebenfalls auf den Tellern verteilen.


    Den Saft der Limone mit dem Dijonsenf, Salz und Pfeffer vermischen, das Olivenöl hinzufügen und zu einer Emulsion verquirlen. Über den Salat geben und servieren.


    Zum Nachtisch gibt es dann Tres leches.


    mrlb_kochen_3s2j5d.jpg


    Dazu brauchen wir:

    300g Mehl

    2 TL Backpulver

    250g Zucker

    1 Prise Salz

    ½ Pck. Vanillezucker

    125g Butter

    6 Eier

    250ml Kondensmilch, gesüßte (Milchmädchen)

    250ml Kondensmilch (10%)

    250ml Milch

    1 EL Rum

    500ml Schlagsahne

    ½ Pck. Vanillezucker

    1 EL Zucker


    125 g Butter mit 250 g Zucker, Salz und 1/2 Pck. Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Anschließend Mehl und Backpulver dazu geben.


    Den Teig in eine große, gefettete Form mit hohem Rand geben. Idealerweise sollte der Teig eine Höhe von 2-3 cm haben, es geht aber auch höher. Im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad ca. 30 Minuten im Ofen backen, dann abkühlen lassen und mit einer Stricknadel oder Holzstäbchen mehrmals einstechen.


    Milchmädchen, Kaffeesahne und Milch mit Rum verquirlen und soviel über den Kuchen geben, bis er gesättigt ist. Mit Folie bedecken und mindestens 3 Stunden kaltstellen (zwischendurch immer wieder mit der Milchmasse begießen, damit der Kuchen wirklich aufgeweicht ist).


    Schlagsahne, Vanillezucker und Zucker mischen und steifschlagen und auf die Kuchenplatte streichen.


    Nach Belieben in Quadrate schneiden und servieren.



    Wem das nicht schmeckt, der grillt sich halt ein Steak.


    kgpi_rezept_3p7jnp.jpg


    Auch dazu schmeckt dann ein costaricanisches Imperial.


    mrlb_kochen_4qbk9t.jpg


    Guten Appetit.


    :winke:

  • Boris

    Changed the title of the thread from “Rezept vom 27.11.2019 - ;RLB” to “Rezept vom 27.11.2019 - MRLB”.