Rezept vom 24.06.2020 - LRSB

  • Moin .... forum.eulenandfriends.de/index.php?attachment/6803/

    WER hat da Hunger????? :winke: KuMi am 24.06.2020 - LRSB :winke:


    Da das Gebiet um Sibiu liegt im Süden der Karpaten, gehört zur Region um die Cindrel-Höhen (eher Berge) und hat viele gute schöne Gerichte zu bieten. Da Sibiu für uns Deutsche noch zu den Siebenbürgen gehört sollte dem einen oder anderen das ganze Essen nicht soooooooo unbekannt sein.
    Die Siebenbürgen lieben herzhafte Gerichte genau so wie das Süße.
    Zwiebeln (rote) und der Paprika sind aus dieser Region nach Mittel- und Nordeuropa gekommen. Die ersten Weine kamen aus der Region (transsilvanischen Wein) der im 12. Jahrhundert auch uns erreicht hat. forum.eulenandfriends.de/index.php?attachment/6804/



    Aber ich will Euch nicht Langweilen, denn der eine oder andere hat ja Hunger ???? Gell Jupp


    Vorspeise

    Saure Fleischklöschen Suppe ( Ciorba de perisoare )

    Zutaten für 10 Portionen ( Teller )
    Für Fleischklößchen:
    500g Hackfleisch; 100 - 150g Zwiebel; 2 Eßlöffel gekochter Reis; 1 Ei; Salz und Pfeffer nach Geschmack.
    Für die Brühe:
    1 große Zwiebel; 200g Möhren; 100g Wurzel - Petersilie; 100g Sellerie - Knolle; 2 Würfel klare Brühe; 500 - 1000g Sauerkraut Saft; 2 Eßlöffel Sonnenblumen Öl; 2 Eidotter; Kräuter,1 Bund grünen Petersilie; 1 kleinen Bund Liebstöckel ( Magie Kraut );

    Zubereitung der Fleischklöschen:
    100 - 150g fein gehackten Zwiebel mit 500g Hackfleisch und 2 Eßlöffel gekochten Reis
    mit 1 Ei verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Die Fleischklößchen werden Nuß groß geformt.

    Zubereitung der Gemüsebrühe:
    In heißem Öl den kleingeschnittenen Zwiebel an dünnsten, das Gemüse ( Möhren, Petersilie, Sellerie )auf einen Reibeisen fein reiben, das Gemüse dazugeben und 10 Minuten unter ständigen umrührenan dünnsten. 2 - 3 Liter Wasser dazu gießen, die klare Brühe dazugeben und ein mal aufkochen lassen. Die Kräuter ( Petersilie Laub und Liebstöckel ) vom Stiel zupfen und klein hacken, zur kochenden Brühe geben, 250g des Sauerkraut Saftes dazu gießen, den Rest nach Bedarf abschmecken. Die Fleischklößchen in die Brühe einlegen, kochen bis alles gar ist. Die Brühe vom Herd nehmen ( Die Brühe darf nicht mehr kochen ). Jetzt wird die Brühe gebunden mit: Zwei Eidotter mit etwas kalten Wasser verquirlen und unter ständigen umrühren in die Brühe geben. Die Brühe nach Geschmack wenn nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken !!

    Serviervorschlag:
    Zu jedem Teller Suppe paßt vorzüglich 1 - 2 Eßlöffel Sauerrahm ( oder Schmand ) und ein scharfer Paprika, dazu kann man Ein Paar Scheiben Weißbrot reichen.



    Hauptgang

    Szekler Gulasch

    Zutaten
    1 kg saftiges Schweinefleisch oder 1/2 kg Schweine und 1/2 kg Kalbfleisch (Schulter oder Bruststück), 1 kg gehobeltes Sauerkraut, 2 Tel. Paprikagewürz, 5 dkg Speck, 3 dkg Butter, 1 dkg Zucker, 1 Zwiebel, 1 Bund Petersilienlaub, 2 dl Rahm oder 1 Essl. Mehl und 2 dl Milch.

    Zubereitung
    Kleingeschnittene Speckwürfel hellgelb braten, 1 Tel. Paprikagewürz darin rösten, Fleischwürfel, Salz, Zwiebel und einen Bund Petersilienlaub hinzufügen und eine dreiviertel Stunde zugedeckt dünsten. Inzwischen öfter etwas warme Suppe oder Wasser nachgießen. Das Fleisch darf nicht anbraten, sondern muss seine helle Farbe behalten. Wenn das Fleisch weich ist, Petersilienlaub herausnehmen, Rahm mit dem Bratensaft verrühren und kurz aufkochen. Statt Rahm kann man 1 Essl. Mehl mit 2 dl Milch glatt rühren und mit dem Fleisch aufkochen, um eine dickflüssige Sauce zu erhalten. Das gehobelte Sauerkraut im Schnellkochtopf, mit Knochen oder Schwarten vom Schweinefleisch und etwas heißem Wasser, eine Stunde lang weich kochen. 3 dkg Butter zergehen lassen und darin 1 dkg Zucker bräunen, 1 Tel. Paprikagewürz dazurühren, mit Saft vom gekochten Kraut aufgießen und zu einer kurzen Sauce glatt rühren. Das weichgekochte Kraut, ohne Knochen und überflüssigen Saft in dieser Sauce noch eine halbe Stunde auf kleiner Flamme dünsten. Das vorbereitete Fleisch dazugeben und mit Paprikagewürz bestreut servieren.


    Dazu gibt es

    Serviettenknödel

    Zutaten
    1/2 kg Weißbrot, 3 Eier, 1 dl Milch, 1 kleine Zwiebel, 1 dl Öl, Salz, Pfeffer, 1 Essl. gehacktes Petersilienlaub, 1 Essl. Semmelbrösel.

    Zubereitung
    Weißbrot in kleine Würfel schneiden, mit feingehackter, gebratener Zwiebel und heißer Milch übergießen. Gequirlte Eier, Salz, Pfeffer, Petersilienlaub dazugeben und gut vermischen. Die Masse wird als runder Knödel oder länglich geformt in eine Serviette eingebunden, in heißes Salzwasser gelegt und eine Stunde lang gekocht. Aus der Serviette gelöst, auf eine warme Schüssel gehoben, wird der Serviettenknödel in gleichmäßige Scheiben geschnitten und, mit gerösteten Semmelbröseln bestreut, gleich serviert.



    Für diejenigen die es mögen oder sich wagen mögen ein kleiner Leckerbissen den ich während meiner Lehrzeit sehr oft zubereiten durfte / musste


    Ausgebackenes Kalbspries   forum.eulenandfriends.de/index.php?attachment/6807/


    Zutaten
    1/2 kg Kalbspries, etwas Salz und Pfeffer, etwas Mehl, 1 Ei, Semmelbrösel, Öl zum Ausbacken.

    Zubereitung
    Kalbspries
    in Salzwasser Blanchieren, herausnehmen, vor allen Häutchen und Äderchen reinigen, salzen, und pfeffern. Dann gleichmäßig flachgeschnittene Stücke in Mehl, verquirlten Ei und Semmelbröseln panieren und in heißem Öl auf beiden Seiten hellbraun ausbacken.
    Und dazu einfach eine leichte Remoulade und Weißbrot




    Dessert / Nachtisch


    Rosenkrapfen forum.eulenandfriends.de/index.php?attachment/6806/


    Zutaten
    3 Eier, 3 Eidotter, 3 Essl. Rahm, 1 Prise Salz, Zucker und Mehl.

    Zubereitung
    Alle Zutaten auf dem Nudelbrett zu einem festen Teig verarbeiten und eine Viertelstunde stehen lassen. Dann wird der Teig dünn ausgewalkt. Mit einem Wasserglas sticht man Plätzchen aus, auch mit einem Weinglas je ein kleineres Plätzchen dazu. Die Plätzchen mit dem Mehlspeiserädchen ringsum etwa 1 cm tief einschneiden. Mit Eiweiß wird das kleinere Plätzchen auf das größere geklebt. In reichlich heißem Öl werden sie aasgebacken. Noch warm gezuckert und in die Mitte von jedem eine Weichsel oder Marmelade geben.


    Für denjenigen der eher was "großes" als Nachtisch möchte gibt´s

    Palatschinken ( Eierkuchen, Kletitten ). forum.eulenandfriends.de/index.php?attachment/6805/


    Zutaten
    Palatschinkenteig :
    15 dkg Mehl, 1 Päckchen Vanillezucker, 1/4 l Milch, 3 Eier, 1 Prise Salz, abgeriebene Zitronenschale, 1 Essl. Öl,
    1 Messerspitze Speisoda, Fett oder Öl zum Backen.
    Quarkfülle :
    3 Eier, 25 dkg Quark, 5 dkg Butter, 10 dkg Zucker, 1 Prise Salz, Saft von einer Zitrone,
    einige Tropfen Rum oder Rumessenz.
    Zum Begießen :
    4 dl Milch, 3 Eidotter, 3 dkg Zucker, 1 Päckchen Vanillezucken.

    Zubereitung
    Eier quirlen, mit Milch, Vanillezucker, Salz, Zitronenschale, Öl, Speisesoda und Mehl einen glatten Teig rühren, der nicht zu dünn vom Löffel fließt. 30 Minuten rasten lassen. Dann bereitet man 1 Töpfchen heißes Öl vor und einen auf Dunst warm gehaltenen Teller für die fertigen Palatschinken. In der Pfanne etwas Öl erhitzen und abgießen. In die heiße Pfanne etwa 1 Schöpflöffel voll Palatschinkenteig gießen, die Pfanne schwenken, damit der Teig gleichmäßig verteilt den Boden bedeckt. Auf offenes Feuer stellen. Nach einigen Sekunden, wenn der Kuchen am Rand fest wird, mit dem Esslöffel rings um den Rand etwas heißes Öl nachgießen, ihn durch Rütteln oder mit dem Messer von der Pfanne lösen, leicht anheben und prüfen, ob er unten schon gebacken ist. Die Palatschinke mit einem Messer oder einer Gabel umwenden (oder in die Luft werfen, wo sie sich wendet, und mit der Pfanne wieder auffangen). Auch die zweite Seite unter leichtem Rütteln und Bewegen der Pfanne backen lassen. Auf den vorgewärmten Teller gleiten lassen. Sollte der Palatschinkenteig zu fest werden, kann man etwas Sodawasser einrühren. Palatschinken sollen weder spröd noch weich oder fett, sonder resch und mürbe sein. Zu Palatschinken gibt man Obstmarmelade und Zucker.

    O d e r :
    Man bereitet gefüllte Palatschinken mit folgender Fülle.
    Q u a r k f ü 11 e :
    3 Eier, 25 dkg Quark, 5 dkg Butter, 10 dkg Zucker, 1 Prise Salz, Saft von einer Zitrone, einige Tropfen Rum oder Rumessenz. Eier trennen. Quark mit Eidottern, der Hälfte des Zuckers, Salz, Zitronensaft und Rum mischen, Eiweiß mit dem übrigen Zucker zu steifem Schnee schlagen und unter die Quarkmasse ziehen. Die Palatschinken damit bestreichen, zusammenrollen und in eine gefettete feuerfeste Form legen. In vorgeheizter Röhre etwa 30 Minuten backen.
    Z u m B e g i e ß e n :
    4 dl Milch, 3 Eidotter, 3 dkg Zucker, 1 Päckchen Vanillezucken. Diese Zutaten miteinander vermischen und nach 15 Minuten Backzeit über die gefüllten Palatschinken gießen und fertig backen.




    Ich wünsch Euch einen guten Appetit und bis zum nächsten Kochen.
    (Ach ja, ich stell mir vor das nächstmal bin ich forum.eulenandfriends.de/index.php?attachment/6809/

  • Ich würde vorschlagen er darf ab sofort IMMER kochen :D

    Liebe Grüße an alle,
    Michael
    Callsign bei Ivao und Vatsim: AUA826


    Wenn Du Dich fragst was KuMi ist, dann klick auf diesen Link:
    Du bist KuMi
    wie Fein !
    Wenn Du dann einmal beim KuMi dabei warst
    wirst auch DU bald KuMi süchtig sein :)


    203097.pngH3.gif">

  • fischkarl Nönö .... mir reichte es mal wieder für ein paar Wochen. Ab Mittwoch geht´s wieder mit dem beruflichen Kochen los.
    Nach 5 Wochen Überstunden abbau und 2,5 Wochen Urlaub wird´s Zeit.....

    OK, dann regeln wir das auf dem "normalen" Weg ;)

    Liebe Grüße an alle,
    Michael
    Callsign bei Ivao und Vatsim: AUA826


    Wenn Du Dich fragst was KuMi ist, dann klick auf diesen Link:
    Du bist KuMi
    wie Fein !
    Wenn Du dann einmal beim KuMi dabei warst
    wirst auch DU bald KuMi süchtig sein :)


    203097.pngH3.gif">