Posts by Knöpfchendrücker

    Ich war zu Besuch bei einem Kommilitonen, der mich eingeladen hatte. War sehr schön! Hat sich zwar alles sehr kurzfristig ergeben (weshalb ich mich hier auch gar nicht mehr für die Woche abmelden konnte), aber es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt :)

    Wir sind in Sri Lanka - was wäre da passender als ein würziges Curry? 8o
    Also kochen wir heute mal


    Curry-Huhn mit Mango Chutney


    Unsere Einkaufsliste für 3-4 Personen:

    Und so bereiten wir es zu:
    Huhn, Zwiebeln, Paprika und Erbsenschoten in einen Topf schichten. Die restlichen Zutaten außer der Kokoscreme vermischen; diese Gewürzmischung über das Hühnchen geben. Deckel auf den Topf und das Ganze auf kleiner Hitze schonend ca. 30 Minuten köcheln, bis das Gemüse gar ist und das Hühnchenfleisch innen nicht mehr rosa ist.
    Erst dann die Kokoscreme einrühren und langsam erhitzen, nicht aufkochen!
    Serviert wird stilecht srilankisch mit Basmati-Reis, nach Belieben kann mit etwas Salz und Pfeffer nachgewürzt werden. Angerichtet wird das Gericht wahlweise noch mit Kokosflocken oder Cashewkernen.


    Curry-Beilage: Mango Chutney selbstgemacht
    Denn aus dem Glas wäre es ja zu einfach.
    Wir brauchen:

    Zubereitung
    Die Mangos in einem Küchenmixer mit etwas Wasser mixen, bis die Masse sämig ist. Bei kleiner Hitze in einer Pfanne Essig, Zucker, Ingwer, Knoblauch, Chili-Pulver und Salz, bis der Zucker flüssig ist. Dann stärker erhitzen, bis sich eine Art dicklicher Sirup gebildet hat. Nun die Pfanne vom Herd nehmen und die Mango-Masse dazugeben. 10 Minuten weiter köcheln lassen, dann in einem Gefäß abkühlen lassen. Lässt sich als super Verfeinerung für allerlei ostasiatische Speisen verwenden.


    Der Nachtisch - Singhalesischer Milchreis
    Milchreis wird in Sri Lanka nicht nur als Nachspeise gereicht. Auch als Frühstück, Abendessen oder einfaches Gericht zu feierlichen Anlässen wird stets "haufenweise" Milchreis zubereitet - ein kulinarischer Allrounder sozusagen.


    Die kurze Einkaufsliste

    Quote

    200g Basmati-Reis
    1 Prise Salz
    1 Dose Kokosmilch

    Zubereitung

    • Der Reis:
      Den Reis (am Besten im Reiskocher) mit Wasser nach Packungsanleitung und einer Prise Salz kochen. (Kleiner Tip: Um die richtige Menge Wasser zu erhalten, gibt man den Reis in den Kocher, setzt seinen Finger AUF den Reis und gießt soviel Wasser hinein, bis das erste Fingerglied bedeckt ist.) Kurz bevor das Wasser verkocht ist, gibt man die Kokosmilch. Die Milch mit dem Reis solange kochen lassen, bis das Wasser verdunstet ist.
    • Das Anrichten:
      Den fertigen Reis aus dem Reiskocher nehmen und auf einer Platte anrichten. Hierzu den Reis fest andrücken, leicht erkalten lassen und mit einem Messer in rautenförmige Stücke schneiden. Den Milchreis kann man je nach Geschmack (und als Nachtisch wahrscheinlich eher geeignet) auf "europäische" Art mit Zucker und Zimt, verschiedenen Beeren oder auch mit zerkleinerten Bananen genießen. Alternativ sind auch allerlei verschiedene pikante Varianten möglich.

    Guten Appetit!!