Posts by Knöpfchendrücker

    Neben dem was Raoul gesagt hast, an was für Slidern ziehst du denn in ENVDIR rum? Meiner Erinnerung nach gibt es da nur ein Dropdown, wo du zwischen zwei Shadern wählen kannst und die Option, zu installieren.

    Seit SP1 für Envtex und Envshade kann man allerhand Sachen im Bezug auf das Erscheinungsbild von Envshade regeln, was dann so aussieht:


    Envshade.jpg

    http://blog.codemasters.com/f1…tes-and-patch-1-05-notes/


    Einige Informationen zum bald erscheinenden Patch 1.05, der unter anderem die nicht ganz richtig getroffenen Performance Levels der Teams korrigieren soll. Außerdem wird Richtung Ende Juli/August mittels eines weiteren Patches die Boxeneinfahrt auf dem Circuit Paul Ricard der diesjährigen Saison angepasst und es kommen aktualisierte Liveries für die verschiedenen Teams.


    Zum September hin wird noch das Fahrerfeld der F2 Saison 2019 nachgereicht, dann wird also u.a. Mick Schumacher seinen Auftritt im Spiel bekommen. :thumbup:

    Cross Platform Multiplayer geht leider nach wie vor nicht... Es wäre eigentlich echt mal an der Zeit, dass das implementiert wird, zumal es wohl kaum ein Spiel geben dürfte wo das Konzept besser angenommen wird als bei F1. Ich befürchte allerdings, dass bis dahin noch viel Wasser die Weser herunterfließen wird. Ob wir überhaupt irgendwann mal Cross Platform sehen werden, steht ja eh noch in den Sternen. :(


    Jetzt aber noch kurz was zu den positiven DIngen in F1 2019:


    Die KI fährt in der Tat aggressiver als in den letzten Jahren - und das gefällt mir sehr gut. Besonders die konsequentere Slipstream-Nutzung und das Angriffsverhalten muss man da hervorheben. Eine deutliche Steigerung zu den vorigen Versionen.


    Hübsch aussehen kann das Spiel auf jeden Fall, da ist und bleibt Codemasters konsistent :D Hier zwei Screenshots aus meinem Karriererennen in Bahrain:


    20190709035528_1.jpg


    20190709035517_1.jpg

    LOT32

    ORD-BUD


    Seit geraumer Zeit hat die polnische LOT einen Dreamliner in Budapest stationiert, um die ungarische Hauptstadt an New York (JFK) und Chicago anzuschließen. Heute ging es ostwärts über den Teich zurück nach BUD.


    Letzte Vorbereitungen an Gate M7.


    2019-6-7_000.jpg


    Kurz nach dem Start beim Überqueren des Lake Michigan. Der Dreamliner schaut fesch aus!


    2019-6-7_001.jpg


    Und kurz darauf wird es ganz schön schnell ganz schön dunkel, wir fliegen der Sonne schließlich davon. Nur im Cockpit, da wird es nicht so recht dunkel - Copilot Rafał und Bordingenieur a. D. Mirek auf dem Jumpseat bestehen auf Helligkeitslevel over 9000 - lässt sich eh nicht regeln, trotz verzweifelter Versuche meinerseits. "Ist bestimmt Sicherung Problejm. Kannst du Kurwa nicht löjsen bei diese Kurwa neuje Fliejgzeug in Luft, sonst kommt Kurwa Fahrwerk spejter niecht mehr runter Kurwa!", wirft Mirek aus dem Off ein.


    2019-6-7_002.jpg


    Zeitsprung. Licht draußen ist wieder an, Licht im Cockpit ist wieder aus. Wir sind auf FL410 kurz vor dem Beginn des Descent nach BUD rein, da hören wir auf der Guard-Frequenz recht unverständliches und hektisches Gebrabbel. Die einzigen Wortphrasen, die wir recht sicher identifizieren können, sind sowas wie "I'll beat that Goevert guy up! This whole thing is a effin' mess."


    Es sollte sich herausstellen, dass bei einer Air Canada-Rouge 767 hinter uns ungefähr 99% des Nav Equipments aus bisher unbekannten Gründen ausgefallen ist. Man munkelt, es habe etwas mit der alten, wenig bewährten "Merge"-Technologie zu tun. :/


    2019-6-7_003.jpg


    Short Final ILS 13R. Der Flight Director im HUD zuckt zwar manchmal noch nervös, findet aber mittlerweile doch reizvoller, uns gen Runway statt auf PAPI oder Glideslope-Antenne zu schicken. Softwareupdate von El Abal Lack Mertznichaziz funktioniert demnach gut!


    2019-6-7_004.jpg


    The Tower of London Budapest.


    2019-6-7_005.jpg


    Die versammelte Mannschaft aus Übersee am Terminal. Habe später noch in Erfahrung bringen können, dass "that Goevert guy" wohl der Skipper der AAL 767 war und die Crew der AC Rouge unter Captain "Skyl" ihnen Manipulation ihres Fluggeräts vorgeworfen hat. Die genauen Hintergründe sind mir unklar, es soll dann jedoch tatsächlich noch zu einem Handgemenge gekommen sein. Dieses Schauspiel habe ich aber leider verpasst. :D


    2019-6-7_9-27-3-983.jpg

    Beteiligung geil! ATC geil Tobias !


    Und hier die Zeiten:


    Callsign Zeit (alle in UTC) Remarks
    ASA1630 19:44:50 Knapp am Kochen vorbei. Scheiß Tailwind boah ey :D
    DAL941 19:54:45 Der Könich
    ASA1896 19:55:59 War schön mit dir am E-Pier
    WGN27 19:57:08 Boris mit der Eulen-Ranzkarre am Sieg geschnuppert!
    N737CM 20:00:24 RAFI HAT EINE KNUSPRIGE PIZZA GEWONNEN! (Und den KuMi.)
    SWA2154 20:01:48 Knapp daneben ist auch vorbei. Mehr Penne Arrabiata essen, Vossi!
    DAL1364 20:06:45 Staatshummer Dispatch mit geiler Headwind Avoidance Route <3
    UPS310 20:08:38 Tri-Wan-Siro! Das Original!
    SWA242 20:11:53 Tiptop, Runway getroffen! :D
    DAL1229 20:16:06 Hättest du mal Headwind avoided...
    DAL2093 20:17:14 ...aber du erst recht, Komet - kochen, eah? :rofl:

    Ich habe die iniBuilds Config für Frankfurt letztens auch installiert und die Readme führt einen tatsächlich in die Irre, wenn man sie genau befolgt.

    Der Clou besteht darin, die EDDF_OBJ-PH/TH.bgl in .OFF umzubenennen bevor man die Dateien aus dem iniBuilds-Paket kopiert. Die in der Readme aufgeführte Reihenfolge macht jedenfalls herzlich wenig Sinn. :D


    Die anderen beiden aufgeführten bgls auch noch in .OFF umbenennen (die eine hieß bei mir auch 07 statt 06), und dann sollte alles tadellos funktionieren - bei mir haut es wunderbar hin.


    Die von edvn25 empfohlene Config funktioniert auch, hat aber im Gegensatz zur iniBuilds Config den Nachteil, dass die Static Jetways an den Heavy-Positionen nicht deaktiviert werden. Das gibt dann ein unschönes Mischmasch, was die iniBuilds-Version durch die veränderten bgls besser macht.

    AMD hält zwar generell länger an seinen Sockeln fest als Intel, aber auch das steht nicht unbedingt in Stein gemeißelt. Von daher dürfte es tatsächlich etwas schwierig werden, ohne Glaskugel Empfehlungen auszusprechen.

    Hilft also nur abwarten und Tee trinken. :)


    Bei den angekündigten 3000er Ryzen CPUs bin ich allerdings auch hellhörig geworden, so zum Ende des Jahres wird es bei mir eh mal wieder Zeit für neue Systemkomponenten... Ich denke, da darf man AMD durchaus eine Chance geben. Bin gespannt!