Rezept vom 23.06.2021 - LEPA

  • Offensichtlich gehört Mallorca zu Spanien, daher ist die Küche der Insel natürlich auch eng mit der des Festlands verwandt. Aber es ist eben auch eine Insel und hat daher auch seine eigenen Rezepte, welche typisch für die Insel sind.


    Als Vorspeise im Sommer gibt es eine leichte Gemüsesuppe:


    Mallorquinische Gemüsesuppe (ohne Brot)


    Zutaten für 6 Portionen:

    • 1 Stange Lauch
    • 1 Zwiebel
    • 5 Knoblauchzehen
    • 3-5 EL Olivenöl
    • ein wenig Salz
    • Pfeffer 1⁄4 TL
    • 1⁄2 TL Cayennepfeffer
    • 2 TL Bohnenkraut
    • 1 Tomate
    • rote Paprikaschote
    • 300ml Gemüsebrühe
    • Kopf Wirsingkohl
    • etwas klein Blumenkohl
    • 125 g grüne Bohnen
    • 125 g Zuckererbsen
    • 1 Bund Petersilie gehackt


    Vor dem Kochvorgang alle Gemüse klein schneiden. Kleingeschnittener Lauch, Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl anbräunen. Tomaten- und Paprikastücke zufügen. Brühe dazu gießen Geschnittener Wirsing und Blumenkohl zufügen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Bohnenkraut würzen. Bohnenstücke dazugeben. Circa 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Zuckererbsen klein schneiden zufügen. Noch 6 Minuten garen. Abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.


    Die Hauptspeise ist eine typische mallorquinische Spezialiät, der Arroz Brut. Wörtlich übersetzt heißt dies schmutziger Reis, was auf das Aussehen des Eintopfs anspielt. Auf der Insel hat quasi jeder Haushalt ein eigenes Rezept für die Zubereitung, daher könnt ihr das nachstehende Rezept auch gerne als Ausgangsbasis für eigene Experimente nutzen.


    DSC_8090a.jpg


    Zutaten für 4 Personen:

    • 250 g Schweinsschulter, in Würfel geschnitten
    • 250 g Hendlbrust, in Würfel geschnitten
    • 100 g Hühnerleber, zugeputzt
    • 200 g Bomba-Reis (oder ein anderer Rundkornreis)
    • 750 ml Suppe
    • 1 Zwiebel, feingehackt
    • 2 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
    • 2 Tomaten, kleingeschnitten
    • 150 g Champignons, kleingeschnitten
    • 100 g Bohnen, in ca. 3 cm lange Stückchen geschnitten
    • 1/2 TL Safran, zerstoßen
    • 2 getrocknete Ñora-Paprika, ausgenommen, eingeweicht, dann kleingeschnitten
    • Salz, Pfeffer
    • Olivenöl
    • Saft einer Zitrone

    Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne in Olivenöl einige Minuten anbraten. Safran in einer kleinen Schüssel in heißem Wasser auflösen. Das Fleisch zu den Zwiebeln geben und anbräunen. Mit etwas Suppe ablöschen, Tomaten, Champignons, Bohnen und die kleingeschnittene Ñora-Paprika hinzufügen. Salzen und pfeffern, Safran dazu geben, Reis unterrühren und mit der restlichen Suppe aufgießen. Die Mischung einmal aufkochen, die Greixonera-Form (oder einen feuerfesten Topf mit dickem Boden) mit Olivenöl auspinseln und die gesamte Mischung hineingießen. Bei 180 Grad für ungefähr 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben, bis der Reis weich ist. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.


    Dazu passt ein weißer Wein, welchen es natürlich auch von der Insel gibt. Zum Beispiel den "El Columpio" der "Tianna Negre" Kelterei.


    053284.png

    Als Dessert gibt es einen mallorquinischen Mandelkuchen. Lecker, aber natürlich auch eine Riesen Kalorien-Bombe ;)



    Schmeckt wie Marzipan - Mallorquinischer Mandelkuchen


    • 6 Stück Eier
    • 1 Prise Salz
    • 200 g Puderzucker
    • 1 Messerspitze gemahlene Vanille oder Mark einer Vanilleschote
    • 1 TL Zitronenabrieb
    • 1 TL Orangenabrieb
    • 200 g gemahlene Mandeln
    • 1 TL Zimt
    • etwas Puderzucker zum Bestäuben

    Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer weiteren Schüssel nun Puderzucker, Eigelb, Vanillemark, Zimt und dem Abrieb von Zitrone sowie Orange cremig rühren. Nun die gemahlenen Mandeln dazu geben und unterrühren. Anschließend dann den Eischnee zu der Mandelmasse geben und vorsichtig unterheben. Den Teig in eine runde Springform (⌀ 26 cm) gegeben werden. Dazu die Form mit Butter fetten und mit Mehl bestäuben, da sich der Boden so besser lösen lässt.

    Den mallorquinischen Mandelkuchen nun bei 160 Grad Umluft für ca. 55 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen die Probe machen, wenn noch Teig daran kleinen bleibt, kann der Kuchen noch etwas länger backen. Bei Bedarf den Kuchen gegen Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken um zu vermeiden, dass dieser zu dunkel wird.

    Ist der Mandelkuchen fertig gebacken, diesen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäuben. Im Anschluss noch Mandeln hacken und in einer Pfanne kurz anrösten und diese über den Kuchen zu geben.


    Und zum Schluss darf natürlich noch eine Spezialität der Insel nicht fehlen. Der Tunel de Mallorca ist ein Kräuterschnapps, der auf der Insel gebrannt wird und sicher beim Verdauen des Essens hilft ;) Unverkennbar ist die typische Flaschenform.


    tunel_de_mallorca_secas_40_07l.jpg

  • Also ich hätte jetzt mit einer deutschen Küche gerechnet. Gibt es auf Mallorca etwa auch Spanier? :D

    Leckeres Rezept :)

    Liebe Grüße an alle,
    Michael
    Callsign bei Ivao und Vatsim: AUA826


    Wenn Du Dich fragst was KuMi ist, dann klick auf diesen Link:
    Du bist KuMi
    wie Fein !
    Wenn Du dann einmal beim KuMi dabei warst
    wirst auch DU bald KuMi süchtig sein :)


    203097.pngH3.gif">