Rezept vom 13.11.2019 - ULLI

  • Я был на кухне. Приятного аппетита!

    YA byl na kukhne. Priyatnogo appetita!


    Rassolnik Leningrader Art

    1045444-960x720-saure-gurken-eintopf.jpg


    Rassolnik, ein schmackhafter Eintopf mit sauren Gurken und Perlgraupen, ukrainische Küche


    Zutaten für 8 Portionen:

    500 g Hühnerklein

    1 Petersilienwurzel(n)

    2 Kartoffel(n)

    1 Karotte(n)

    1 Zwiebel(n)

    100 g Perlgraupen

    4 Gurke(n) (saure Salz-Dill-Gurken)

    1 Bund Petersilienblätter

    2 EL Öl

    Lorbeerblatt

    Pfeffer

    Nelke(n)


    Hühnerklein im Topf mit Wasser ansetzen, vor dem Aufkochen den Schaum weg löffeln, das klein geschnittene Wurzelgemüse hinzufügen und etwa eine Stunde köcheln lassen. Hühnerklein aus dem Topf nehmen, das Fleisch von den Knochen lösen, klein schneiden, wieder in den Topf geben und aufkochen lassen. 2 - 3 Kartoffeln schälen, klein schneiden, hinzufügen und aufkochen lassen.


    Für die Einbrenne eine Karotte reiben, eine Zwiebel würfeln, in der Pfanne mit etwas Öl anbraten, würzen, kurz schmoren lassen, zu dem Eintopf hinzufügen und aufkochen lassen.


    Eine Handvoll (ca. 100 g) Perlgraupen zu dem Eintopf hinzufügen, aufkochen lassen. 3 - 4 saure Gurken würfeln, hinzufügen, evtl. das Salzwasser auch dazugeben. Sehr wichtig ist es, wirklich Salz-Dill-Gurken zu nehmen und keine Gewürzgurken. Mit Lorbeerblatt, Pfeffer und Nelke würzen. Nachdem die Herdplatte ausgeschaltet wurde, die klein geschnittene Petersilie hinzufügen.


    Hinweis: Diesen Eintopf gibt es in vielen osteuropäischen Ländern, wenn auch mit kleinen Abweichungen im Rezept. Der Rassolnik wird gerne im Winter/Frühling zubereiten, wenn die sauren Gurken eben weg müssen. In der Ukraine kocht man diesen Eintopf mit Perlgraupen und serviert evtl. mit einem ordentlichen Klecks Schmand. Der Saure-Gurken-Eintopf schmeckt sehr intensiv, pfeffrig und etwas säuerlich.




    Gebratener Stint

    336018-960x720-nerizs-saure-bratstinte.jpg


    Zutaten für 2 Portionen:

    300 g Fisch (Stinte), vorbereitet

    5 EL Roggenmehl

    2 EL Butterschmalz

    1 kleine Zwiebel(n), in feinen Ringen

    1 EL Senfkörner

    1 TL Pfefferkörner, schwarz

    100 ml Balsamico, weißer

    200 ml Weißwein

    1 EL Zucker

    Die vorbereiteten Stinte im Roggenmehl wenden und im Butterschmalz braten.

    Abgekühlt in eine Schüssel legen und mit den Zwiebelringen bestreuen.


    Aus Essig, Wein und den Gewürzen einen Sud kochen.

    Den kochenden Sud über die Stinte geben und abkühlen lassen.

    Abgedeckt im Kühlschrank ca. 3 Tage durchziehen lassen.

    Dazu passt Vollkornbrot mit Butter.



    Pyschkas (Donuts)

    Donuts nach russischer Art


    Ein mit Zuckerglasur überzogener Kringel aus luftigem Teig. Was dem Rest der Welt als Donut bekannt ist, heißt in Sankt Petersburg Pyschka und wird bevorzugt warm serviert. Am besten trinkt man dazu einen heißen Tee oder Milchkaffee.


    Zutaten für 1 Portionen:

    2 Ei(er)

    3 EL Zucker

    1 Becher Schmand

    ½ TL Backpulver

    250 g Mehl

    Öl, zum Braten

    Puderzucker, zum Bestreuen


    Eier und Zucker mit einem Schneebesen gut verrühren. Schmand dazu geben, verrühren. Backpulver mit Mehl mischen und dazu geben. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


    Teig ausrollen und mit einem kleinen oder mittlerem Glas Kreise ausstechen, in der Mitte einen kleinen Kreis ausstechen. In heißem Öl in der Pfanne goldbraun braten.

    Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.



    und dazu trinken wir reichlich baltika_3-1-website.png?height=570&mode=max

    18.png  signature-dark.png   Mein System
    "klick mich" Flitsche 06.04.2016
    "klick mich" PF Rafi when reached cruise level
    "Guter Sex klingt wie Adiletten auf der Flucht" - Jupp - 03.03.2018

    "Dieses Kribbeln im Bauch, dass Du nie vergisst;

    als ob im Magen die Hölle los ist." - Lt. Ellen Ripley

    "Mein Vater ist ne Knackwurst" - Schweinchen Babe