Rezept vom 19.02.2020 - LSZS

  • Leider war der Basti vor mir nicht ganz so fix unterwegs mit seiner D-Exxx - deshalb Go-Around und nochmal Sightseeing in den Bergen :saint:

    Petersilien-Kartoffel-Rösti

    131739-petersilien-ka4bk10.jpg

    Zutaten

    • 150 g Petersilienwurzeln
    • 450 g mehligkochende Kartoffeln
    • Salz
    • Pfeffer
    • 4 EL Rapsöl
    • 50 g rohe Schinkenwürfel
    • 4 Scheiben Raclettekäse (ca. 130g)
    • 4 Stängel Petersilie

    Zubereitung

    1. Die Petersilienwurzeln und die Kartoffeln schälen und auf einer Gemüsereibe grob raspeln. Mit ca. 1 TL Salz und etwas Pfeffer mischen. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Schinkenwürfel darin leicht anbraten. Die Röstimischung dazugeben und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. braten. Es soll an der Unterseite eine deutliche, goldbraune Kruste entstehen - die Rösti am besten nach 15 Min. leicht an einer Seite anheben und prüfen, ob sich die Kruste gebildet hat. Andernfalls bei etwas höherer Hitze noch einige Min. weiterbraten.
    2. Die Rösti vorsichtig auf eine Platte stürzen. Das übrige Öl (2 EL) in der Pfanne erhitzen, die Rösti hineingleiten lassen und weitere 10 Min. braten, bis auch die zweite Seite goldbraun ist. Den Käse darauflegen und alles zugedeckt ca. 5 Min. braten. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, grob hacken und zum Servieren auf die Rösti streuen.



    und als Nachtisch ein Stück Engadiner Nusstorte ^^

    130968-engadiner-nuss2hj5u.jpg


    Zutaten für die Füllung:

    • 150 g Cashewnüsse
    • 10 g Kakaobutter
    • 180 g Avagendicksaft
    • 1 TL Vanillepulver
    • 1/2 TL Salz
    • 300 g Walnusskerne
    • 100 g Paranüsse

    Für den Boden:

    • 20 g Kokosöl
    • 600 g Cashewnüsse
    • 100 g Avagendicksaft
    • Salz

    Zubereitung

    1. Für die Füllung die Cashewnüsse in einer Schüssel mit Wasser bedeckt mindestens 4 Std. einweichen. Danach in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
    2. Die Kakaobutter in einem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Die Cashewnüsse, 50 ml Wasser, Agavendicksaft, Vanillepulver und Salz im Blender fein mixen. Die Kakaobutter unter ständigem Mixen langsam einfließen lassen. Die Walnüsse und die Paranüsse im Blitzhacker grob zerkleinern und in einer Schüssel mit der Ca-shewnussmasse verrühren.
    3. Für den Boden das Kokosöl in einem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Die Cashewnüsse im Blitzhacker fein mahlen und in einer Schüssel mit dem Agavendicksaft, dem Kokosöl und 1 Prise Salz zu einem Teig verkneten. Drei Viertel des Teigs in einer Springform verteilen, am Boden andrücken. Die Nussfüllung auf dem Teig verteilen.
    4. Den restlichen Teig zwischen zwei Bögen Backpapier etwa 1 cm dünn ausrollen und in 2 cm dicke Streifen schneiden. Die Teigstreifen mit etwas Abstand auf die Nussfüllung legen und eine zweite Schicht Teigstreifen diagonal darüberlegen, sodass ein Rautenmuster entsteht. Die Nusstorte im Kühlschrank mindestens 2 Std. fest werden lassen. Sie ist im Kühlschrank etwa 2 Wochen haltbar.

    Gruss Flo
    aigdispatchbanner_flow0krg.png
    WIN 10 64, I7 8700K 6x3,70 GHz , 16GB RAM, GeForce® GTX 1080Ti 11GB, P3D V4.5

  • Sehr nice!

    Gruß, Tobias


    "Kairo, ein genauso kaputter Flughafen wie AMS, nur mit mehr Sand..." - Magnus, 24.01.2018

    Intel i7 8700K @4,8Ghz | MSI MPG Z390 Gaming Plus | Corsair Vengeance 16GB DDR4-3000MHz | MSI NVIDIA GTX1060 Gaming X 6GB | be quiet! Dark Rock 4 | 250GB Samsung EVO860 SSD | 1TB Samsung EVO860 SSD


    signature-dark.png

    gen.php?img=_1&cid=1272780 gvert27-future.png