Posts by Miguel

    Ich bin auch für eine Umfrage und einen Test-KuMi auf VatSim.

    Meinen Vorschlag, dass der Gewinner in Zukunft auch das Netzwerk wählt, sollte in die Abstimmung aufgenommen werden. So wird es allen gerecht, wie bei der Desti auch.

    Wir können ja übermorgen nochmal darüber reden.

    Code
    1. (FPL-CPA712-IS
    2. -B744/H-SDE3FGHIM1M2RWXY/LB1
    3. -LEMD0800
    4. -N0486F280 RBO1B RBO UN870 SEGRE UN871 RONNY/N0483F300 UN871 DITON T163 ZUE T125 ROMIR UN851 TEDGO/N0488F290 DCT IBAGA T435 PIBAD/N0485F300 Z109 BAMKI/N0482F310 DCT SULED DCT VEVAS DCT KUBOG/K0891F310 DCT ALUKA DCT DOSAL DCT PENOR L987 BALIT/N0479F310 M990 GARSO DCT ORVIX M990 VANAG DCT TITOV M994 PIRUS/K0883F310 T655 GOLTI P983 INRIM A952 SUNAD/K0867F330 G814 SADER T580 LITUN N869 RO R497 LONKA/K0876F350 A822 SERNA/K0872S1070 A310 POLHO B339 ASILA A575 PIDOX V1 UPSAT V9 ANRAT A326 DONVO G597 AGAVO/N0475F370 Y644 RILRO Z57 DALPO Y655 LIMDI LIMDI1P
    5. -RKPC1136 RKSI
    6. -PBN/A1B1D1O1S2 DOF/191023 REG/VRHOR EET/LFFF0032 LSAS0112 EDUU0127 EPWW0209 UMKK0235 EYVL0240 EVRR0244 EETT0308 ULLL0315 ULWW0348 ULKK0417 UUYY0430 USSV0454 USTV0522 UNNT0600 UNKL0657 UIII0736 ZMUB0827 ZBPE0918 ZYSH1016 ZSHA1030 RKRR1042 OPR/CPA PER/D RMK/TCAS/KUMI)

    Oi bom dia, esteve a noite toda na cozinha e fez umas delicias - divirtam-se !!



    Bobó de camarao



    Zutaten:


    1 kg küchenfertige Garnelen

    2 Knoblauchzehen

    1 Handvoll gehackter frischer Koriander

    300 ml Kokosmilch

    300g Maniokwurzel

    200g Tomaten (aus der Dose)

    feines Meersalz

    gemahlener Pfeffer

    8 EL Olivenöl

    1 TL Öl

    200g Zwiebeln

    1 rote Chilischote


    Zubereitung:

    Die Garnelen waschen und mit einem Tuch trocken tupfen. Die Chilischote, die Knoblauchzehen, Koriander mit 1 EL Salz in einem Mörser zu einer groben Paste zerstoßen. Diese dann mit den Garnelen vermischen und 10min ziehen lassen. Die Garnelen danach aus der Marinade nehmen und bereitstellen.

    Die Maniokwurzel schälen und in ca. 5 cm großen Stücke schneiden. Diese dann in einem Topf mit reichlich Wasser dünsten/weich kochen lassen. Diese dann aus dem Topf nehmen, längs halbieren und dabei die harte Faser in der Mitte entfernen. Mit Hilfe eines Mixers Maniok, Kokosmilch, Tomaten und die Marinade zu einer cremigen Konsistenz pürieren (bei Bedarf Wasser hinzufügen).

    Zwiebeln fein hacken und mit erhitzten Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen lassen. Die Garnelen hinzufügen und leicht anbraten lassen. Dann die cremige Maniok-Kokos Mischung zugießen und ca. 5 Minuten bei niedriger Hitze dazugeben und köcheln lassen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Koriander ebenfalls fein hacken und vor dem Servieren drüber streuen.


    Den fertigen Bobo können Sie wahlweise als Suppe essen oder mit Reis servieren.



    Pirarucu a casaca


    Rezept-Pirarucu-a-Casao-von-viventura.jpg?width=977&height=576&name=Rezept-Pirarucu-a-Casao-von-viventura.jpg

    Zutaten:

    1 kg gesalzener Arapaima Fisch, getrocknet (kann durch Barsch oder Wels ersetzt werden)

    4 EL Öl

    2 Tomaten, ohne Haut und Kerne, gewürfelt

    2 Zwiebeln, gewürfelt

    Koriander

    Pfeffer

    frittierte Bananen

    Maniokmehl

    Butter

    Zubereitung:


    1. Den Fisch einen Tag in Wasser einweichen lassen (das Wasser mehrmals wechseln), den Fisch in großen Stücken anbraten und anschließend in Mundgerechte Stücke zerkleinern.


    2. Einen Salat aus Zwiebeln, Tomaten, Koriander und Pfeffer zubereiten, mit Salz und Öl abschmecken.


    3. Das Maniokmehl mit Butter vermischen und “farofa” herstellen (Maniokmehl in einer Pfanne unter Rühren für etwa zehn Minuten an rösten, danach wird bei geringer Hitze Butter unter gerührt, bis das Maniokmehl goldgelb ist.


    4. Nach der Zubereitung der einzelnen Zutaten, diese in eine Auflaufform schichten: a) zerkleinerter Fisch, b) farofa, c) Salat und d) frittierte Banane.


    5. Im Ofen nur kurz heiß werden lassen und mit Reis servieren.



    Brigadeiro


    Rezept-Brigardeiro-Brasilianische-K%C3%BCche-von-viventura-small.jpg?width=975&height=650&name=Rezept-Brigardeiro-Brasilianische-K%C3%BCche-von-viventura-small.jpg

    Laut Legende, wurden die kleinen Schokokugeln das erste Mal in den 40er Jahren im Rahmen der Wahlkampfveranstaltungen des brasilianischen Politikers Eduardo Gomes hergestellt. Eduardo Gomes war Offizier der brasilianischen Luftwaffe und wurde daher häufig nur Brigadeiro genannt, so erhielten die Schokopralinen ihren Namen.


    Zutaten

    1 Dose gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)

    1 EL Butter

    1,5 EL Kakaopulver

    Schokoladenstreusel


    Zubereitung der Brigadeiros:

    Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, dann den Topf vom Herd ziehen und

    die Kondensmilch und den Kakao unter Rühren zugeben.

    Nun die Kakaomasse auf kleiner Hitze köcheln lassen und dabei ständig rühren bis die

    Masse nicht mehr am Topfrand haften bleibt. Die Masse sollte eine zähe klebrige

    Konsistenz haben. Das dauert etwa 10 Minuten.

    Die Kakao-Milch-Mischung abkühlen lassen, dann die Hände mit etwas Butter einreiben

    und aus der Masse kleine Kugeln formen. Die Kugeln in den Schokostreuseln wenden,

    bis sie vollständig bedeckt sind. Wenn Du magst kannst Du jede Praline einzeln in ein

    Pralinenförmchen geben.

    In einer luftdicht verschließbaren Box kannst Du die Pralinen einige Wochen aufheben,

    wenn Du sie kühl und dunkel lagerst. Oder Du isst die köstlichen kleinen Brigadeiros

    natürlich einfach gleich!



    Hier das Original-Rezept des beliebtesten Cocktails Brasiliens, dem Caipirinha (auch Caipi / Caipira genannt):


    Rezept-Caipirinhavon-viventura-small.jpg?width=975&height=650&name=Rezept-Caipirinhavon-viventura-small.jpg


    Zutaten für einen Caipirinha

    6 cl Cachaça / Pinga (Schaps aus Zuckerrohrsaft)

    3 Teelöffel weißer, raffinierter Rohrzucker

    1 frische Limette

    Crushed Ice / Eiswürfel


    Zubereitung der Caipirinha

    In einem etwa 0,4 Liter fassenden Cocktail-Glas wird eine geachtelte Limette gegeben und mit einem Mörser ausgequetscht. Dadurch werden sowohl die aromatischen Stoffe aus der Schale der Frucht, als auch der saure Saft aus ihrem Inneren freigesetzt. Am besten benutzt man Bio-Limetten oder schrubbt die normalen Limetten vor der Zubereitung, um eventuelle Pestizide, die beim Anbau der Zitrusfrüchte hineingelangen konnten, zu eliminieren.

    Zu dem Saft und den zerstoßenen Limetten fügt man nun etwa drei gestrichene Teelöffel weißen und fein gemahlenen Rohrzucker hinzu und lässt ihn in einigen Minuten auflösen, damit sich das Saure und das Süße perfekt vermischen kann. In Deutschland benutzt man auch gerne gröberen, braunen Rohrzucker, was aber absolut nichts mit dem Original-Rezept aus Brasilien zu tun hat.

    Nach dieser kurzen Wartezeit füllt man das Glas mit zerkleinerten Eiswürfeln auf (Crushed Ice ist auch möglich, dadurch wird der Cocktail schwächer – ist aber eher unüblich in Brasilien).

    Zu guter Letzt schüttet man soviel Cachaça in das Glas, bis es voll ist – aber Vorsicht: So kann ein recht alkoholhaltiges Getränk entstehen, das nicht jedem Europäer schmeckt. Für die, die nicht so viel vertragen, sei der Tipp erwähnt, das Glas nur halb mit Cachaça und dann zur Hälfte mit stillem Wasser zu füllen, aber die gibt es ja hier nicht ;)

    Hoffe meine 744 läuft bis dahin :


    Sorry, aber der musste sein!

    Ich benutze mittlerweile ein monoaurales Headset von Sennheiser 504196 PC 7 USB Headset. Läuft tadellos und hat unter 30€ gekostet.