default Flugzeuge - Lenkeinschlag vom Bugrad anpassen

  • Ich habe bemerkt, das sich ein paar der default Flugzeuge sehr schlecht um die Kurven steuern lassen. Das Bugrad hat zu wenig Lenkeinschlag, oder wenn man ein bischen zu viel Gas gibt, schieb das Flugzeug gerade aus weiter. Mit der 747 komme ich in EHAM um keine einzige Kurve.


    Im FS9 FSX und P3D konnte man die Bugradsteuerung in der "aircraft.cfg" anpassen. Aber wie korrigiert man das im MSFS ?

    (Die Pedale werden im "Menü-Steuerung" richtig erkannt und funktionieren einwandfrei.)

    Gruß Oliver


    ___________________________________________________________________________________________________________________

    im MSFS2020 mit: AMD-Ryzen7-3700X, 32GB-3200RAM, AMD-RX6800-16GB OC, ASUS-B550-F, Monitor 34"+23"

  • Da fällt mir nur FSUIPC ein. Und bedenke dass du damit auch den Seitenruderausschlag vergrößerst.

    Das haben sie bei P3D schon nie hinbekommen, das zu trennen; das wird beim MSFS auch nicht anders sein.

  • Also ich hab eben einen "Fehler" in meinen Einstellungen gefunden. Ich habe die Empfindlichkeit der Z-Achse (Pedale) von 0 auf -20 verstellt. Welchen Grund das hatte weis ich nicht mehr. Wahrscheinlich weil das Seitenruder im Flug zu empfindlich reagiert hatte. Jetzt habe ich die Empfindlichkeit der Z-Achse wieder auf den Standardwert 0 zurückgestellt. Mit den GA und Business-Jets funktioniert das Rollen um die Kurven jetzt besser, aber die 747 will immer noch nicht richtig. Mit der 747 muss ich auf Minimalgeschwindigkeit bremsen, ansonsten rollt sie geradeaus weiter anstatt einzulenken.

    Gruß Oliver


    ___________________________________________________________________________________________________________________

    im MSFS2020 mit: AMD-Ryzen7-3700X, 32GB-3200RAM, AMD-RX6800-16GB OC, ASUS-B550-F, Monitor 34"+23"