Posts by oliver h.

    Also eine default Szenerie zu überarbeiten wäre geklärt. Danke schon mal dafür.


    Ist es bei einem Addon dann so, das man die Objekt-BGL in den Inspector ladet, um diese zu bearbeiten?

    Konkret geht es mir um Freeware von Flightsim.to, wo sich einige Figuren merkwürdig bewegen und falsch platzierte Pkw. Gehen und stehen mitten auf dem Rollweg.

    Demnächst erscheint neben dem üblichen Update, auch die Szenerie-Erweiterung für England/Irland. Im Frühjahr soll auch noch Frankreich/Benelux hinterher kommen. 2021 wird auch Korea herausgebracht. Überall sind u. a. auch verbesserte Flugplätze mit dabei. Nun stellt sich mir die Frage, ob es irgendwo eine Übersicht gibt, welche verbesserten Flugplätze im MSFS enthalten sind? Ich habe jetzt schon keinen Überblick von Japan und den USA, sowie den unzähligen "Sehenswürdigkeiten" die man erfliegen könnte. Auf Flightsim.to gibt es zwar ein paar (unvollständige) Addon die Nadeln (point of interest) in die Szenerie setzen, aber eine Liste die man ausdrucken könnte, wäre mir bedeutend lieber.

    Quote

    also meint ihr, wenn man ihn neu kauft, reicht nicht eine initiale Installation, sondern man muss die Updates bis zum heutigen stand dennoch nachladen?

    Quatsch !


    -MSFS (im MS-Store) kaufen.

    -MSFS wird mit der aktuellen Version installiert. Gegebenenfalls werden erforderliche APP`s vom Betriebssystem Windows-10 automatisch mit aktualisiert (z.B. Microsoft-Store-App, Microsoft-Game-App).

    -Beim Starten werden mehrere Startbildschirme (Beteiligte oder Werbung!?) angezeigt, dauert also einen Augenblick. Dann kann man (ja kann, nicht muss ;)) im Menü zum MSFS eigenen Store wechseln und dort ganz nach unten scrollen. Dort erscheint nun welche MSFS-Version man gekauft hat und die kostenlosen Erweiterungen wie die Worldupdates Japan und die USA, und irgendwo zwischendrin der Flugplatz Paderborn. Dieses Jahr erscheinen noch England (inkl. Irland) und Süd-Korea. Die bei Bedarf also auch installieren.


    Addons werden grundsätzlich (zumindest mein Kenntnisstand jetzt) nur im Community-Ordner abgelegt, oder zusätzliche Tools sonst wo auf den Festplatten (außerhalb des MSFS). Der MSFS, bzw. dessen Dateien, bleiben unberührt.

    z.B. im (MSFS) Community-Ordner: Flugplätze, verbesserte Foto-Landschaften, Flugzeuge, Flugzeugbemalungen, Beleuchtungseffekte usw.

    z.B. Zusätzliche Tools: "Addon Linker" "Pushback Helper" und ich nutze noch "Little Nav Map", liegen irgendwo außerhalb des MSFS


    Zusätzlich kann man mit dem nützlichen Tool "AddonLinker" den Community-Ordner sonst wohin auslagern. Klinkt kompliziert, ist aber extrem einfach.


    Wo bekommt man die kostenlosen Addons und Tools. Das meiste wohl auf "Flightsim.to".




    Zum Schluss noch ein DANKE an Kai (Merowinger) und Stephan (hal9000) für die vielen Tipps und Erklärungen zum FS320Neo und den Verbesserungen im MSFS. :plane:

    Wie immer dürftige Randinformationen. Soll Hardwareseitig etwas vom alten PC übernommen werden? Welcher Monitor(-auflösung), evtl. mehrere Monitore? Finanzieller Rahmen? usw.


    Die aktuellen Leistungsstarken CPU´s werden im MSFS bis max. 50% ausgelastet sein. Eine RTX3090 kannst Du im MSFS ebenso an die Wand fahren, wie das AMD Pendant RX3900. ;( Da müssen wir wohl auf die RTX4090 und RX4900 warten.


    Am besten auf Youtube die mittlerweile unzähligen Test- und Vergleichsvideos zu CPU´s und GPU´s ansehen. Dann weiste Bescheid mein Jung ;):D

    Sodele, update ohne Probleme durchgeführt.


    Quote

    Ich habe mich heute mal mit Mods beschäftigt, ich hatte diese Woche 2 CTD und habe da auch eben diese Mods in Verdacht, da ich vorher in Asien fast ohne Mods 3 Wochen ohne einen CTD unterwegs war.

    Also habe ich alle Mods gesucht, die eben diese blöde modelLib.BGL im Pfad Scenery\global\scenery haben. Diese Datei in dem Ort verursacht oft CTD´s

    @Stephan

    Könntest Du das bitte mal erklären, was es damit auf sich hat. In meinen (Freeware-) Addons findet sich eigentlich überall diese modelLib.BGL. Ein engl. sprachiges Forum habe ich auch gefunden, aber ehrlich gesagt nicht verstanden worum es geht, bzw. wie dieser "fehler" behoben wird. Ich muss aber gestehen das ich keine CTD hatte. Nur mal das die Zuordnung der Tastaturbefehle verdengelt war.

    Ich habe den Sim im Microsoft-Store erworben. Bei mir ist es immer so, das über den MS-Store erst einmal 400-1000MB gezogen werden. Dann startet der MSFS und zieht sich dann je nach Update 1 2 3 oder 5 oder 11 oder 14GB. Ich glaube 17GB war einmal das bisher höchste. Sonst immer so ca. 5-11GB. Die 108GB wären ja der komplette MSFS.

    PS:

    Ich habe heute keine Zeit mehr und werde daher erst am Sonntag das Update ziehen.

    Flacher Nebel auf Höhe über Grund nahe 0ft (in Küstennähe wie San Diego, San Francisco, Seattle usw.), so das die Hochhäuser/Brückenpfeiler aus dem Nebel hervorschauen, geht nicht. Das wird vom MSFS dadurch limitiert, das die niedrigste Höhe der Oberkante von einer Wolken/Nebelschicht, bei 1640ft (~500Meter) liegt. Die Stadt und ihre Wolkenkratzer/Brückenpfeiler müssen also schon mal Höher liegen. Also 400Meter über Meereshöhe, plus Hochhaus/Brückenpfeiler mit einer Höhe >100Meter.

    .

    fog1-men-wetterwwjbn.jpg

    Wie was genau zu sein hat ..... weis ich nicht mehr. Ich habe nur noch den "MSFS 2020". Sorry, da muss jemand anderes weiterhelfen.

    Quote

    "frage mich bis jetzt wo alle meine Nachbarn die Kracher gebunkert haben,......

    Das habe ich mich auch gefragt :D "gefühlt" war kaum weniger los, als die vergangenen Jahre.


    So weit ich noch weis, müssen zwei AFCAD vorhanden sein. Eine für Anflüge aus nördlichen Richtungen und ein zweites AFCAD für Anflüge aus den südlichen Himmelsrichtungen. Diese sind entsprechend vor dem starten des P3D zu de-/aktivieren. (also z.B. landen auf den Nordbahnen und starten von den Südbahnen bzw. umgekehrt)

    Ein paar werden das Video evtl. schon kennen, aber vielleicht nicht jeder. Hier sieht man sehr schön den Unterschied zwischen den Grafikeinstellungen von low medium high bis ultra. Wer überlegt in neue (teure) Hardware zu investieren, sollte zuvor evtl. die Einstellungen für die Grafikdetails (nach unten ;)) anpassen. Man muss mit der Einstellung "medium", im Vergleich zu "high" und "ultra", nur auf sehr wenig Details verzichten.


    https://youtu.be/QFQQaP7PKDk

    Also ich hab eben einen "Fehler" in meinen Einstellungen gefunden. Ich habe die Empfindlichkeit der Z-Achse (Pedale) von 0 auf -20 verstellt. Welchen Grund das hatte weis ich nicht mehr. Wahrscheinlich weil das Seitenruder im Flug zu empfindlich reagiert hatte. Jetzt habe ich die Empfindlichkeit der Z-Achse wieder auf den Standardwert 0 zurückgestellt. Mit den GA und Business-Jets funktioniert das Rollen um die Kurven jetzt besser, aber die 747 will immer noch nicht richtig. Mit der 747 muss ich auf Minimalgeschwindigkeit bremsen, ansonsten rollt sie geradeaus weiter anstatt einzulenken.

    Ich habe bemerkt, das sich ein paar der default Flugzeuge sehr schlecht um die Kurven steuern lassen. Das Bugrad hat zu wenig Lenkeinschlag, oder wenn man ein bischen zu viel Gas gibt, schieb das Flugzeug gerade aus weiter. Mit der 747 komme ich in EHAM um keine einzige Kurve.


    Im FS9 FSX und P3D konnte man die Bugradsteuerung in der "aircraft.cfg" anpassen. Aber wie korrigiert man das im MSFS ?

    (Die Pedale werden im "Menü-Steuerung" richtig erkannt und funktionieren einwandfrei.)