Projekt 2019 Hamburger Hafen

  • Seit Anfang diesen Jahres arbeite ich an einem oft nachgefragtem, aber lange verschobenen Projekt - dem Hamburger Hafen für P3D.


    Das Projekt ist aufgrund seiner Größe und der eh schon kritischen Performance über Hamburg (wenn man bereits die Alster, EDDH und EDHI installiert hat) in diverse Bauabschnitte aufgeteilt. Wieviele es schlussendlich werden kann ich noch nicht sagen, da das davon abhängt, wie sich die Perforamnce mit zunehmender bebauung entwickelt.


    Die ersten beiden Bauabschnitte mit der Elbphilharmonie, der neuen Hafenpromenade und den Landungsbrücken sind bereits fertiggestellt (Bilder dazu im SimDocks-Forum). Im Momant arbeite ich am 3. Bauabschnitt.

    Bauabschnitt 3

    Leider habe ich aus beruflichen Gründen in den letzten Wochen wenig Zeit gehabt den Hafen weiter zu gestalten. Dadurch ist der 3. Bauabschnitt noch nicht so weit, wie ich es gern gehabt hätte.

    Ein paar Dinge gibt es aber doch, die es Wert sind zu berichten.


    Als erstes wurden die Kaimauern fast bis zur Fischauktionhalle erweitert und der Ponton mit den Büros der Schlepperfirmen hinzugefügt.


    HH-Port_bau34_tag.JPG



    Viel wichtiger, da es ein Erkennungsmerkmal des Hafens ist, sind die Docks 10 und 11 von Blohm+Voss. Zusätzlich wurde in Dock 10 auch ein Schiff zur Generalüberholung eingedockt, das teilweise mit einem Gerüst und Gerüstplane gegen schlechtes Wetter geschützt ist.

    Dieses Schiff kann in der fertigen Szenerie über den Konfigurator ein- und ausgeblendet werden, so dass man das Dock besetzt oder leer gestalten kann.


    HH-Port_bau35_tag.JPG


    HH-Port_bau36_tag.JPG


    HH-Port_bau37_tag.JPG


    Ich hoffe, dass ich in den kommenden Wochen wieder mehr Zeit haben werden um den Bau der Szenerie voranzutreiben.

    Northern lights are lighter! Greetings to all the salt skins and tar heads and also the pitch-birds that do not live on the coast.


    Viele Grüße Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png


    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, GTX 1070, 16 MB RAM, P3D 4.5

  • Wird es eine Kompabilität zu GEN geben? Dort ist ja unter anderem schon die U3 dargestellt.

    Ja, ist kompatibel zu GEN


    Oberhalb der Landungsbrücken an der Bernhard-Nocht-Straße fehlt das Tropeninstitut sowie der Atlantik Tower und am Zirkusweg Ecke Reeperbahn die schiefen Türme. Sonst sehr geil.

    Stimmt, aber eigentlich wollte ich nur den Hafen und nicht halb Hamburg nachbauen. Über das "Tropeninstitut" und "Hotel Hafen Hamburg" denke ich noch nach aber die Reeperbahn ist definitiv nicht mit enthalten, auch nicht die schiefen Türme. Das gehört für mich nicht mehr zum Hafen.


    Der Umfang der Szenerie hängt davon ab, wie sich die Performance entwickelt. Da die über Hamburg eh schon von Haus aus nicht besonders gut ist (vor allem wenn man bereits die Alster, EDDH und EDHI installiert hat), muss ich sehr darauf achten, alles so performance-freundlich wie möglich zu halten.


    Geplant ist die Szenerie (wenn möglich) am Nordufer bis zum "Museumshafen Oevelgönne" und dann natürlich auch die Theater und Container- und Industriebereiche auf dem Südufer. Aber wie gesagt, es hängt davon ab wie es sich beim weiteren Ausbau mit der Performance entwickelt.

    Northern lights are lighter! Greetings to all the salt skins and tar heads and also the pitch-birds that do not live on the coast.


    Viele Grüße Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png


    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, GTX 1070, 16 MB RAM, P3D 4.5

  • 3. Bauabschnitt fertig!


    Der 3. Bauabschnitt der der vom Hafenwasserwerk (Brücke 10) bis zur Fischauktionshalle reicht ist nun auch fertiggestellt.


    Auf dem Bild hier unten sind im Vordergrund die Pontons der Hafenschlepperredereien zu sehen. Am Ufer ganz rechts, das Gelände des Wasserwerks und im Anschluss daran nach links der Beach Club "Strandpauli".


    HH-Port_bau38_tag.JPG



    An den Beach Club schließt sich dann der Wohnmobil- und LKW-Parkplatz und die große weite Fläche des Hamburger Fischmarkts an, der jeden Sonntagmorgen von 05:00 bis 10:00 Uhr stattfindet. Dies ist auch der Platz, von dem bei Hochwasser immer wieder abgesoffnene Autos abgeschleppt werden müssen =O.


    HH-Port_bau39_tag.JPG


    Etwa auf zwei Drittel der Strecke zwischen dem Beach Club und der Fischauktionshalle (die heute eine Event-Halle ist), befindet sich der Service-Ponton der HADAG-Hafenfähren. Zwischen dem Ponton und dem Ufer, ist das U-Boot-Museum mit dem alten sowjetischen U-Boot "U434", das auch besichtig werden kann. Der Gang durch das Boot ist aber nichts für Menschen, denen enge Räume Probleme bereiten.


    HH-Port_bau40_nacht.JPG


    Am Ende des 3. Bauabschnitts findet sich dann noch die Fischauktionshalle und davor die Pontons des Hafenfährenanlegers "Altona".


    Das Hochhaus auf der linken Seite gehört bereits zum schon begonnen 4. Bauabschnitt. Dieser reicht dann von der Fischauktionshalle bis zum "Dockland"-Areal.


    HH-Port_bau41_tag.JPG

    Northern lights are lighter! Greetings to all the salt skins and tar heads and also the pitch-birds that do not live on the coast.


    Viele Grüße Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png


    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, GTX 1070, 16 MB RAM, P3D 4.5

  • Bauabschnitt 4 im Werden!


    Hier nun, nach 2 Wochen, die ersten Bilder vom 4. Bauabschnitt - dem Beginn der "Große Elbstraße" nach der Fischauktionshalle. Diese Gebäude brauchen beim Bau etwas mehr Zeit, da sie architektonisch doch ein klein Wenig anspruchsvoller sind als einfache Quadrate ;).


    HH-Port_bau42_tag.JPG



    In dieser Ansicht ist bereits das nächste Objekt im Rohbau (zur Anpassung an ORBX GEN und die Rest-Szenerie) zu sehen. Es handelt sich dabei um den sogenannten "Crystal Tower" (weil die Fassade hauptsächlich aus Glas besteht) und das daneben liegende Bürogebäude in dem auch der Burda-Verlag seine Räume hat.


    HH-Port_bau43_tag.JPG



    Wenn man nun so den Blick mal über die bisher fertiggestellte Szenerie gleiten lässt, dann muss ich schon sagen: "Jaaaa, so langsam ist "mein Heimathafen" wiederzuerkennen :* :D,


    HH-Port_bau44_tag.JPG


    Bisher ist auch mit dfer Performance noch alles OK

    Northern lights are lighter! Greetings to all the salt skins and tar heads and also the pitch-birds that do not live on the coast.


    Viele Grüße Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png


    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, GTX 1070, 16 MB RAM, P3D 4.5

  • Ja, es sieht soweit schon ganz gut aus aber nun macht mir mein P3D Sorgen.


    Bislang hatte ich über Hamburg immer noch so um und bei 22 FPS. Auch als ich die letzten Objekte eingebaut hatte. Nun habe ich gestern den Content von V4.5 installiert und nun liegen die FPS nur noch bei 10-13. Es ist nur noch ein einziges Geruckel über Hamburg. Auch Löschen des Shader-Ordners und der prepare3d.cfg haben daran nichts geändert.


    In der V3.4, die ja noch auf 32 Bit läuft, habe ich nun bei gleichen installierten Addons höhere FPS-Werte (22-25) als in der V4.5, bei der ich schon die Einstellungen extrem zurückgenommen habe (nur noch mittlere Grafikeinstellungen und alle Schatten deaktiviert).


    Ich habe den Eindruck dass der Sim mit jedem Update schlechter wird.

    Wenn das so weitergeht werde auch ich dem P3D den Rücken kehren und mich mehr mit XP oder AFS2 beschäftigen.


    Wie sind Eure Erfahrungen?

    Northern lights are lighter! Greetings to all the salt skins and tar heads and also the pitch-birds that do not live on the coast.


    Viele Grüße Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png


    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, GTX 1070, 16 MB RAM, P3D 4.5

  • Wie sind Eure Erfahrungen?

    Ich habe gestern erst meinen ersten Flug unter 4.5 gemacht (Client und Content), und da war meine Performance insgesamt besser als unter 4.4

    Viele Grüße

    Klaus


    "Life is what happens to you while you're busy making other plans - John Lennon"

    "An eye for an eye will make us all blind - Gandhi"

  • Ich habe auch keine Ahnung was das ist. Kurios ist, dass ich alle Regler ganz nach links oder ganz nach rechts stellen kann, ohne damit eine Veränderung in den Frames zu erzielen. Ich habe heute auch schon mit der AfinityMask experimentiert aber auch das brachte keine Veränderung.


    Das ganz ist auch nur über HH so extrem und auch erst seit dem Content-Update. Über Berlin pendeln sich die FPS zwischen 18 und 25 ein. Über freiem Land habe ich zwischen 30 und 45 FPS und über dem Meer sogar bis 65.


    Nun bin ich gerade von HH über B auf dem Weg nach Frankfurt aber ich denke auch dort werde ich so bei 18-25 FPS haben.

    Northern lights are lighter! Greetings to all the salt skins and tar heads and also the pitch-birds that do not live on the coast.


    Viele Grüße Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png


    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, GTX 1070, 16 MB RAM, P3D 4.5

  • Das mit dem Content finde ich auch seltsam, darin ist doch gar nichts enthalten, was Szenerien betrifft, oder?

    Viele Grüße

    Klaus


    "Life is what happens to you while you're busy making other plans - John Lennon"

    "An eye for an eye will make us all blind - Gandhi"

  • Was ich interessant finde , dass Orbx Germany total schlecht läuft. Deaktiviere ich die scenery und lasse Mesh , Cvx und custom an , läuft es ganz normal. Es muss also an den 3D Objekten liegen.

  • Das mit dem Content finde ich auch seltsam, darin ist doch gar nichts enthalten, was Szenerien betrifft, oder?

    Naja, es sind eine Menge Texturen enthalten, woraus sich auch der Umfang von 2,5 GB ergibt. Vielleicht sollte ich mal das ORBX Verify Files von Global Base, GEN und GES drüberlaufen lassen. Es wäre ja möglich, dass sich da nun ein paar Texturen beißen.

    Northern lights are lighter! Greetings to all the salt skins and tar heads and also the pitch-birds that do not live on the coast.


    Viele Grüße Manfred


    SimDocks-Logo-dark-grey200px.png


    Win10 64Bit, i7-8700 3.70GHz, GTX 1070, 16 MB RAM, P3D 4.5