ANA - Inspiration of Japan

  • Ich taste mich sehr, sehr langsam in Richtung Langstrecke vor. Heute zum erst zweiten Mal etwas länger als NH847 von Tokio/Haneda nach Bangkok. Das dürfte mit gut sieben Stunden Blockzeit dann schon als Langstrecke qualifizieren ...


    mymzf4tg.png


    Im Gegensatz zu den Europa- und ausgewählten US-Flügen dürfen wir uns nach BKK noch am T3 verabschieden. Die Europe-bound Passagiere müssen dann auf den 7 Eleven und UNIQLO verzichten. Tja, kein Onigiri für Mutti.


    ifqiwmc4.png


    Trotz Spot-Shortage und spätem Tow-In haben wir es dank "nur" 188 Passagieren doch noch pünktlich geschafft.


    8xtb7grf.png


    Und so machen wir uns an einigen ANA-Hangars mit darin stehenden A32N (ohne Triebwerk, Anm. d. Red.) in Richtung RWY05. Da wir doch relativ leicht sind heute, steht uns diese Bahn zur Verfügung.


    sjlubyzn.png


    Natürlich darf das obligatorische Bild mit TWY Brücke nicht fehlen.


    96qyg47u.png


    Fix angekommen machen wir uns mit einem Rolling Take Off schnell vom Acker um auch wirklich keinen der kostbaren 2500 m zu verschenken.


    ffyupgqq.png


    Hat sich gelohnt - der Vogel geht hoch wie eine Rakete. Im Hintergrund ein letzter Blick auf Tokio ...


    o2fgsnj9.png


    ... bevor wir unsere Aufmerksamkeit auf Mt. Fuji lenken. Aber auch dieser Blick bleibt uns nicht lange erhalten.


    d38fu6sz.png


    Scheint allgemein nicht bestes Wetter zu sein. Unter uns, gerade so auszumachen, ist eine der zahlreichen Inseln Okinawas.


    riqmougf.png


    Über Vietnam machen wir uns dann noch einmal ein Stück höher auf FL430.


    64a4r4jb.png


    Nur, um dann gut 50 Minuten später den Vogel für den Anflug auf BKK abzubremsen.


    okufrqmi.png


    Die letzten Meter bekommen wir auch noch entspannt hin. Seelisch und moralisch bereiten wir uns schon auf die Massagen in den Innenstadt vor.


    mmi6w3r7.png


    Ab zum Terminal, dann Massage und Mango Tango.


    e2vr4tcf.png


    Die billige Konkurrenz aus Narita ist auch schon da. Auf solch ein Niveau lassen wir uns als ANA natürlich nicht herab. Wir probieren es dann ab Februar mit Air Japan als Premium-billig. Jaha!


    Tschüss.

  • Aus logistischen und feuerpolizeilichen Gründen finden sich manche Screenshot Unterkategorieren noch im P3D Subforum wider.

    Liebe Mitarbeiter:innen,


    aufgrund von aktuellen ISO-Zertifizierungsmaßnahmen haben wir diese Räumlichkeiten überprüft.
    Es wurde in einem Kick-Off und mehreren Joure Fixes festgestellt, dass dieser Teil des gemeinsamen Schaffensplatzes gemäß aktuellen Gesetzgeberanforderungen umgestaltet werden muss.

    Die Umgestaltungsmaßnahmen wurde gerade durch das Facility Management durchgeführt. Bitte beachtet die neue Beschilderung.

    Für weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, meine Nummer entnehmt ihr bitte dem elektronischen Telefonbuch im Intranet.

    GlG

    Euer Brandschutz- und Räumungsbeauftragter

    Liebe Grüße,
    Julius
    croatiaifycw.png|united-kingdomq3bf5.png

    Win11 64-Bit | AMD Ryzen 5900 | Gigabyte 6800XT OC @ 4K | 32GB RAM

    liverbirdg2im5.png

  • Hatte das gar nicht so gemeint, mich würde eher interessieren ob die P3d Qualitywings 787 und die im MSFS ebenbürtig sind.

    Och, des passt scho so. Wir wollen ja schließlich nicht den Gesetzgeberanforderungen widersprechen. Am Ende verlieren wir noch das ISO Zertifikat.


    Zur Frage: Klares Jaein. Die QW 787 war doch schon noch ein bisschen abgerundeter. Allerdings macht mir die Horizon 789, und die basiert ja auf dem MSFS Vogel, tatsächlich viel Spaß. Mit dem richtigen Soundpack kommt das 787 Flair dann erst recht schön rüber und sie fliegt zuverlässlich von A nach B. Für "Freeware" kann man nicht meckern.

  • So, heute bin ich den 789 Hobel mal Domestic gefetzt. Es ging von New Chitose nach Fukuoka. Tokio-Fukuoka, sowie Tokio-New Chitose sind absolute Rennstrecken, New Chitose - Fukuoka hingegen ist relativ spärlich bedient.


    ufb6ou4j.png


    So langsam zieht der Schneeschauer vorbei und die Sonne zeigt sich ...


    8z8urztb.png


    Hilft alles nichts, die Brühe muss trotzdem über den Flieger.


    b78tf69s.png


    Mit leichter Verspätung geht es dann endlich rückwärts. Die Trent Mopeds sind in jedem Winkel absolut schäxschy.


    2ow49ilm.png


    Pin ist da, dann können wir abrollen. Und wehe, die Ground Crew winkt kein Farewell.


    sx4csaqj.png


    Raus geht es für uns über die RWY 01R, schlichtweg weil wir dann auch nach rechts weg banken werden.


    g347zh35.png


    Obwohl wir relativ schwer sind mit Passagieren, Skigepäck und Fisch aus Hokkaido, kommt der Vogel gut nach oben.


    7hae5dbp.png


    Nochmal ein letzter Blick auf den Platz, bevor er unter der doch relativ dichten Wolkendecke verschwindet.


    5tbcwbk8.png


    Unsere Flugroute heute führt uns entlang des westlichen Zipfels Hokkaidos, weiter entlang der Nordküste Honshus, bevor wir uns nördlich über Kyushu in Richtung Fukuoka mogeln.


    enveuos4.png


    So langsam setzt sich die Sonne und kreiert ein interessantes Lichtverhältnis.


    ah5rsg5p.png


    Etwas über zwei Stunden später befinden wir uns schon nord-westlich von Fukuoka und müssen mit einer 180° Kurve zum Platz eindrehen.


    axp89p34.png


    Fahrwerk ausfahren hat sich in unserer Karriere immer als äußerst weise Entscheidung herausgestellt., Also machen wir es auch diesmal.


    drnvo68i.png


    Man erkennt dann doch relativ schön, wie Stadt-nah der Flughafen tatsächlich ist.


    amphzx2l.png


    Unser Ruf als eine der profitabelsten Airlines weltweit kommt nicht von ungefähr. Wenn wir für die volle Bahn bezahlen, nutzen wir sie auch!


    sdcl9uo5.png


    Doch noch vor Sonnenuntergang nach unten geschafft.


    a4kh8645.png


    So! Für uns geht es jetzt erstmal ins Fitti zwischen Gate 8 und 9. Bissl pumpen und Flieger lorzn. Herrlich.

  • Und weiter geht's im Experiment Langstrecke. Heute mit 9h23 Blockzeit von Tokio nach Shi-do-nī (es ist mir inzwischen unmöglich, Sydney anders auszusprechen).


    Sydney, Verzeihung, Shi-do-nī ist einer der Flüge, die am Terminal 2 Int abgefertigt werden. Das heißt für Crew und Passagiere anstatt 7 Eleven Bliss gibt es für uns nur Onigiri Vending Machine. Dafür können wir uns immerhin bei Ginza Kiya Ramen reinballern. Und da wir um 22:45 weg wollen, ist das ein perfekter Pre-Flight-Snack.


    u4qtnhjj.png


    In mehr als nur bescheidenem Wetter geht es für uns 10 Minuten vor STD schon rückwärts. Ihr könnt aber mal sowas von davon ausgehen, dass jetzt unzählige Beacon Shots folgen.


    xfatz4ry.png


    Zwischen 22 und 24 Uhr ist es nochmal ziemlich busy in Haneda. Und ja: Beide Vögel brutzeln euch in rot die Netzhaut weg.


    e5ybr8tb.png


    Ein weiterer Vorteil des Terminal 2 International ist, dass die längste Bahn - RWY34R - gleich ums Eck ist. Mit voller Tannenbaumbeleuchtung geht es für uns weiter.


    sj6kturv.png


    Soweit so gut, hier passt alles also YEET!


    iqm6yflk.png


    Haneda verschwindet schon ziemlich schnell in der Suppe ...


    um5f6fy8.png


    ... heißt für uns aber, dass wir solche Bilder hinbekommen:


    aws7oqbt.png


    Fast forward 8 hrs, und wir befinden uns schon ziemlich nah an Shi-do-nī und beginnen mit der Planung für den Anflug (es wird sich als äußerst einfach herausstellen).


    aaji38u2.png


    Land voraus! Wir müssen eigentlich nur geradeaus fliegen heute. Ziemlich praktisch. Gut, zum Schluss einmal 180° ums Dorf (aus Tokioter Sicht) aber das zählt nicht.


    nkicrig3.png


    Dafür ergibt sich aber ein ikonischer Anblick auf den letzten Metern - trotz Dorf-Vibes.


    vw9xcp4y.png


    Der versprochene Turn ins Final folgte zugleich ...


    zgjhr78i.png


    Ganz schön windig hier unten. Ich dachte, die Aussies sind chill. Und dann begrüßen sie uns so.


    s9czl7gh.png


    Der Vogel vor uns auf der Bahn hat es geradeso hoch geschafft, bevor wir ankamen.


    g8zxx7ij.png


    Wind-bedingt haben wir unseren Vogel heute mal wieder mit der Knall-Schepper-Rumms-Methode in die Bahn gekratert. Er hat's aber gut weggesteckt.


    8z54g5qw.png


    Aha! Entweder sehen wir doppelt oder ein Pax hat mal wieder den Dreamliner Klosauger testen wollen, festes Handpapier runtergespült und den Vogel AOG gesetzt. Maintenance tanzt schon vor Freude.


    xlccfwq5.png


    Cheers, Mate!

  • Was für ein Erlebnis;)