Rezept vom 17.02.2020 - SBFN


  • Brasilianische Fischpfanne mit Reis




    Zutaten für 4 Personen


    300 gGarnele(n), groß, geputzt, frisch oder TK
    800 gFisch (gemischter Seefisch oder Filet), geputzt, frisch oder TK
    ½Zitrone(n)
    5Knoblauchzehe(n)
    1Zwiebel(n)
    2Paprikaschote(n)
    1 kgTomate(n), aromatisch
    4 ELPalmöl
    1 DoseKokoscreme, ungezuckert
    1 BundKoriandergrün
    1 ELOliven
    6 ELOlivenöl
    300 gReis, parboiled
    Salz
    1 TLSambal Oelek





    Zubereitung

    Arbeitszeit ca. 30 MinutenRuhezeit ca. 30 MinutenKoch-/Backzeit ca. 40 MinutenGesamtzeit ca. 1 Stunde 40 MinutenFische säubern und bei den Garnelen den schwarzen Darmanteil entfernen. Fische und Garnelen in eine Schüssel geben und mit dem Saft der halben Zitrone, 4 durchgedrückten Knoblauchzehen und etwas Salz vermischen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.

    Eine große Pfanne erhitzen. 4 EL Olivenöl darin heiß werden lassen und die Fische und Garnelen darin von allen Seiten anbraten. Dann wieder aus der Pfanne entnehmen und beiseite stellen.

    Zwiebel in groben Scheiben in dem restlichen Fett dünsten, Paprika (in Ringe geschnitten) zugeben und weiterdünsten. Die klein geschnittenen Tomaten und 1 TL Salz zugeben. Alles 15 -20 Minuten zu einer Soße kochen lassen.

    Das Palmöl, die Kokoscreme und den klein geschnittenen Koriander untermischen und gut verrühren. Mit Salz und Samal Oelek abschmecken. Die Fische und Garnelen zugeben und bei niedriger Stufe gar ziehen lassen.

    Für den Reis zuerst eine zerdrückte Knoblauchzehe in 2 EL Olivenöl anbraten. Dann den trockenen Reis zugeben und glasig werden lassen. Nach einigen Minuten mit der doppelten Menge heißem Wasser (600 ml) aufgießen, 1 TL Salz unterrühren, abdecken und bei kleiner Hitze 25 Minuten fertig garen. Dabei nicht mehr umrühren.





    Brasilianische Empanadas



    Zutaten für 5 Portionen


    2 Pkt.Blätterteig (TK)
    2Ei(er), hart gekochte
    50 gSpeck, durchwachsener
    1 großeZwiebel(n)
    1 ELButter
    200 gHackfleisch (Rind)
    12Oliven, gefüllte
    5 ELRosinen
    Salz und Pfeffer
    Nelkenpulver
    Paprikapulver
    4 ELWasser




    Zubereitung

    Arbeitszeit ca. 30 MinutenGesamtzeit ca. 30 MinutenDen Blätterteig auftauen lassen. Den Backofen auf 220°C vorheizen.

    Die Zwiebel schälen und zusammen mit dem Speck würfeln. Zusammen in der zerlassenen Butter glasig rösten. Das Hackfleisch dazugeben und gut durchbraten. Die Gewürze dazugeben und kräftig abschmecken.4 EL Wasser über das Fleisch geben, so bleibt es saftiger.

    Die Rosinen waschen und abtropfen lassen. Die Eier und Oliven grob hacken. Alles zusammen zu dem Fleisch geben und noch einmal abschmecken.

    Nun auf die Hälfte einer jeden Blätterteigscheibe etwas vom Fleischteig verteilen. Den Rand mit Wasser bestreichen, zuklappen und andrücken. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

    In den heißen Backofen schieben und ca. 20 Minuten backen.

    Dazu eine Tomatensauce reichen und einen gemischten Salat nach Wahl servieren.



    Pavè de nozes (brasilianisches Familienrezept)



    250 mlMilch
    2 ELSpeisestärke (Mondamin)
    200 gZucker
    200 gButter, (weiche)
    250 gWalnüsse, (grob gemahlen)
    500 gLöffelbiskuits
    100 mlRum
    250 mlKaffee, sehr starken (Nescafè)






    Zubereitung

    Arbeitszeit ca. 35 MinutenRuhezeit ca. 12 StundenGesamtzeit ca. 12 Stunden 35 MinutenZubereitung: Aus der Milch, dem Mondamin und einem Esslöffel Zucker einen Brei kochen. Abkühlen lassen, immer wieder rühren, damit sich keine Haut bildet.

    Die Butter mit dem Zucker 5 Min. schaumig rühren, dann die gemahlenen Walnüsse und den Mondaminbrei vorsichtig unter die Creme rühren.

    Den Ring einer Springform umgekehrt auf einen größeren Teller legen. Die Löffelbiskuits einzeln und kurz in den Kaffee mit Rum tauchen - in ca. 3-4 Teile brechen, in den Ring legen, bis der Boden gut bedeckt ist. Darauf 1/4 der Creme streichen. Das ergibt 3 Lagen Löffelbiskuits und 3 Lagen Creme, mit Creme abschließen.

    Mit Walnusshälften verzieren und eine Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Vor dem Servieren den Springform-Ring vorsichtig mit einem nassen Messer lösen, Schnalle öffnen und abnehmen.

  • Vielleicht sollte man die Personen die nicht kochen bei den kommenden KuMis bei den Zeiten so lange nicht berücksichtigen bis sie gekocht haben...

    Liebe Grüße an alle,
    Michael
    Callsign bei Ivao und Vatsim: AUA826


    Wenn Du Dich fragst was KuMi ist, dann klick auf diesen Link:
    Du bist KuMi
    wie Fein !
    Wenn Du dann einmal beim KuMi dabei warst
    wirst auch DU bald KuMi süchtig sein :)


    203097.pngH3.gif">

  • Da Schmiddy gestern gestanden hat, besagten Mathias K. zu kennen, kann er sich grad auf den Weg machen :D Immerhin war der schon 3x Letzter und hat nicht gekocht.

    Der andere war bis jetzt ein Einzelfall.

  • Da Schmiddy gestern gestanden hat, besagten Mathias K. zu kennen, kann er sich grad auf den Weg machen :D Immerhin war der schon 3x Letzter und hat nicht gekocht.

    Der andere war bis jetzt ein Einzelfall.

    Das sind klassische Trittbrettfahrer. :(:plane:Die nutzen den Traffik und das, in der Regel, gute ATC aus um auch mal etwas zu erleben.8):thumbdown::motz::arschvoll::noway::regeln::duw:

    Gruß Thomas (online (Callsign)824) Mit FS2004 unterwegs... :thumbsup:
    Liebe Grüße auch an die NSA :cool:
    127942.png H3.gif Thojo.png

    1467983

  • Dann müssen wir die in Zukunft entweder abschießen oder in der Wertung aussortieren ^^

    Moin ...

    Ich denke das ist der einfachste Weg
    In der Regel sind die Kumi´s alle auf dem Discord, und wer dort nicht ist ist kein Kumi-Miglied.
    Somit hat man doch ganz schnell aussortiert wer KuMi fliegt und wer nicht.