Posts by DCS.Fighter.Masi

    16x Anistropic Filtering kostet fast keine Leistung

    Darum geht's doch gar nicht. Eher um Übersteuerung. Wie wenn du an der HiFi-Anlage die Höhen voll aufdrehst. Kostet auch nicht mehr Leistung, klingt aber scheisse...

    Grafikkarten können seit bestimmt 10 Jahren mühelos 16x AA realisieren. Nicht ohne Grund ist das die älteste und einfachste Methode der Kantenglättung und nicht ohne Grund kamen danach zahlreiche weitere Filter für höhere Auflösung, welche nunmal auch mehr Leistung beanspruchen.


    Es ist zudem hanebüchen jemanden mit Kantenflimmern dazu zu raten, die Filterung runter- anstatt raufdrehen zu lassen.

    Das ist auch meine Ansicht. Das böse C-Wort ist ja an allem Schuld, aber wenn es genug Leute gibt, die die neuen Preise bezahlen - warum sollten die Hersteller und Händler das Zeug wieder billiger machen, selbst wenn die Engpässe abgebaut sind...

    In diesem Fall mal leider nicht nur Corona... auch vor Corona waren die Preise schon sehr hoch. Tut mir leid dich da enttäuschen zu müssen in deinem Weltbild. Es liegt am Krypto-Wahn, dazu kommen noch die ganzen anderen Effekte wie Inflation, Liefermangel, Chipkrise. Irgendwann ist aber mal das große Krypto-Geld geschürft, auch mit dem steigenden Strompreisen wird sich das bald nicht mehr so leicht rentieren.


    Die Grafikkarten werden auch wieder im Preis fallen. Die Händler und Hersteller machen nämlich immer dann ihre Sachen billiger, wenn die Nachfrage geringer wird. Es kann ebenso gut sein, dass die Entspannungseffekte ebenso zusammen fallen wie die Verschärfenden: Inflation ebbt ab, Lieferketten stehen wieder und die Chips werden wieder produziert. Dazu kommt dann noch der Sekundäreffekt dass das Krypto-Mining immer unattraktiver wird und mit Sicherheit man auch noch Kunden an die Konsolen verliert, wenn die auch erstmal wieder verfügbar sind. Wann dieser Effekt eintritt? Das weiß niemand... Aber er wird kommen.

    Kommt öfter vor, auch schon vor Corona. Da war es ganz oft die Lufthansa Flugschule mit der CJ4 bzw. die Flugbereitschaft der Bundeswehr mit allen möglichen, A400, deren Business-Jet auch schon mal so ein Hochseeaufklärer-Prop der Marine.

    Ich erkenne hinsichtlich der 738 auch noch keinen Mehrwert. Zudem hat bei mir der ILS Anflug nicht gut funktioniert, ging immer wieder hoch und runter, ist aber nie sauber auf dem Pfad geblieben so dass ich dann komplett den Anflug manual machen musste. Wundert mich eigentlich, da es ja die selben Systeme wie bei der ZIBO sein sollen und da hatte ich keinerlei Probleme.


    Schön ist halt der Passagierbereich und es ist eine gute Basis für weitere Updates und Projekte. Nützlich vor allem wenn man auch die größere und die kleineren Versionen fliegen möchte und das alles für lau wo man bei PMDG bestimm 200$ loswerden würde.

    Ich kann nur ein wenig über die P34 Seneca berichten:


    Sieht gut aus und macht das was sie soll, ohne große Ausreiser nach oben oder unten. Da sowieso noch niemand tiefer in die Physik des MSFS eingreifen kann fliegt die sich auch nicht besser oder schlechter als die Standard Flieger auch. Ich habe noch die BlackBox BN-2 - da ist es dasselbe, wobei ich fast glaube das die ein bisschen viel Power hat.


    Ich würde also sagen mit den GA Carenado fliegst du genauso gut/schlecht wie mit den Default MSFS. Wenn es dir jetzt ankommt dass die Maschine nach Handbuch genau bei 65KTS in den Stall geht und dann tut sie es schon bei 75 oder erst bei 60, dann ist das nichts für dich. Aber dafür halt der Preis von 20-30€ und nicht 70-80€.

    Sieht beeindruckend aus. Da ich den P3D nur noch für IFR benötige würde das bei mir aber die Festplatte sprengen. Was ich jedoch schön finden würde, wenn es das ganze auch für den X-Plane geben würde. Die Satbilder hast du ja nun einmal und scheinbar auch soweit aufbereitet das da die gröbsten Schnitzer raus sein dürften.


    Ist für die X-Planer immer mühsig selber die Kacheln erstellen zu müssen um dann festzustellen, dass doch überall fette Wolken oder verschiedene Färbungen drauf sind.

    Das Tool legt auch nur einen (!) passenden Ordner im Community-Ordner ab. Es greift nicht tief in den Simulator ein, das geht gar nicht. Mit dem dazugelieferten Programm kann man jedoch VOR dem Starten des MSFS auswählen welche Jahreszeit abgelegt werden soll bzw. belässt man diesen Wert auf Automatik, stimmt es auch mit der Realität überein.


    Was bislang ungeklärt ist ob und auf welche Hemisphäre sich die Einstellungen beläuft. Während wir auf der Nordhalbkugel Winter haben, haben die südlich das Äquators bekanntlich Sommer. Da ich mir aber gut vorstellen kann das immer nur eine Texturdatei pro Baum geladen wird, würd es mich nicht wundern wenn dann in Südafrika und Australien verschneite Bäume rumstehen. Kann mich aber auch irren.


    Ich hoffe auch das Asobo da selber einen Weg findet, eigentlich dürfte das kein großer Akt sein die Texturen ähnlich wie im FSX und P3D auch zu handeln. Bei den Luftbildern ist es eine andere Sache. Da müssten ja theoretisch dann auch noch die Aufnahme für Frühling und Herbst vorliegen, was eine enorme Datenmenge bedeuten würde. Eine Maske die man "drüberklatscht" dürfte wohl auch nur überwiegend, aber nicht immer, ein stimmiges Bild ergeben.


    Ich warte auf einen Sale bzw. weitere Berichte.

    Es sollte jemand Asobo erklären das Run und Taxiways im Regelfall Schnee- und Eisfrei sind - sofern da Flugverkehr stattfindet. Ein bisschen angezuckert wäre ja noch ok... aber so ist das doch too much, oder?

    ... außer die Twist-Achse, die ist nach wie vor ein Potentiometer. Ich denke mit den Thrustmaster egal ob Space oder Airbus Version machst du nichts verkehr in der Preisklasse um 60-80€.

    Vom Logitech würde ich dir abraten: das Design ist zwar ähnlich, die darin enthalte Technik aber wesentlich älter. Zudem fühlen sich die Thrustmaster etwas straffer und direkter an.

    Das zum Thema der P3D ist Tod.

    Gut... dann präzisieren wir besser: die kommerzielle Add-Ons Szene für den P3D ist tot. Weil: alles wesentliche vorhanden ist und weil es aktuell min. 1 Simulator am Markt gibt, der auf mehr Rechnern installiert ist und mehr potenzielle Käufer hat und noch nicht so gut bestückt ist mit Add-Ons.

    Er hat recht. Der P3D/FSX ist ja auch irgendwie "fertig" es sind doch alle großen Airliner, alle Flughäfen und alle möglichen Verbesserungen erschienen. Ist alles am Markt. Das große Geld wird jetzt mit den Simulatoren gemacht, wo das alles noch nicht da ist und wo gerade viele neue User dazu kommen. Rein wirtschaftlich ist die Aussage doch richtig und auch irgendwie verständlich.


    Den P3D muss man sich im Internet mit einer Kreditkarte (?) kaufen. X-Plane gibts es im Elektronikmarkt, bei Steam und Online beim Hersteller. Der MSFS ist auch für eine breite Masse leicht beziehbar.